28. 03. 2013
Artikel bewerten
  
Praktika, Au-Pair & Studium

Aspen Institute: Floridas Community Colleges sind top

Aspen ist nicht nur der Lieblings-Skiort der Hollywood-A-Liga in Colorado, sondern – setzt man ein "Institute" dahinter – eine renommierte Organisation, die Amerikas Bildungsstätten auf ihre Leistungsfähigkeit durchleuchtet. Und eben dieses Aspen Institute hat gerade seine Preisträger für den "Prize for Community College Excellence" bekanntgegeben. Florida ist neben Kentucky einer von nur zwei US-Bundesstaaten, die gleich mehrere Top-10-Kandidaten stellen.

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Und zwar das Broward College in Fort Lauderdale und das Santa Fe College in Gainesville. Wie das Aspen Institute auf die zwei gekommen ist? Nun, deren Schüler haben im direkten Vergleich mit anderen US-Hochschulen die besten Noten und Zertifikationen erhalten und die meisten Jobs mit wettbewerbsfähiger Bezahlung ergattert.

Denn das sind die Komponenten, nach denen das Institut letztlich beurteilt, berichtet WCTV. Beispielsweise werden 70 Prozent aller Absolventen des Santa Fe College später an der University of Florida akzeptiert. Am Broward College spricht auch gern mal ein Pulitzer-Preisträger vor – heute zum Beispiel Autor und Biograph John Meacham.

Übrigens: Das erste Florida College überhaupt, das mit dem Aspen-Preis prämiert wurde, ist das Valencia College in Orlando. Den diesjährigen Hauptgewinn teilen sich das Santa Barbara City College in Kalifornien und das Walla Walla Community College im Bundesstaat Washington. Die beiden Colleges teilen sich dank ihrer schulischen Leistungen und der exzellenten Vorbereitung auf das Berufsleben selbstverständlich auch die vom Aspen Institute ausgesetzte 1-Millionen-Dollar-Siegprämie.

Und Florida? Das stellt ganz nebenbei mit 14 aus 120 Colleges auch die höchste Teilnehmeranzahl am Prize for Community College Excellence aus einem einzigen Bundesstaat.

 
  
28. 03. 2013
Artikel bewerten