01. 10. 2014
Artikel bewerten
  
Leben & Arbeiten

Best of Florida Spezial: Ihre Top 5 »Geschäftsgründung«

Nach dem Urlaub zurück in die Heimat. Warum eigentlich? Für findige Unternehmer bietet der Sunshine State durchaus geschäftliche Chancen. Wir haben Sie gefragt, welche Branchen Ihrer Meinung nach besonders Erfolg versprechend für einen beruflichen Neustart sind.

Autor: 15 Jahre Florida Sun-Leserumfrage

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

1) Ferienhausverwaltung
Viele Deutsche, Österreicher und Schweizer erfüllen sich jedes Jahr ihren Traum vom Ferienhaus im Sunshine State. Doch wer kümmert sich in deren Abwesenheit um die Investition, betreut sämtliche Aspekte von Hausverwaltung, Instand-haltung und Vermietung? Viele Ferienhausverwaltungen haben sich auf genau diesen Service spezialisiert. Und sind so erfolgreich mit ihrem Angebot, dass Sie diese Geschäftsidee als vielversprechendste Basis für eine Existenzgründung
in Florida halten.

2) Immobilienfirma
Der Traum vieler Europäer vom Ferienhaus oder Appartement in Florida ist ungebrochen. Zwischen einer Immobilientransaktion in den USA und einer in Deutschland bestehen aber beträchtliche Unterschiede. Insofern bedarf es spezialisierter Makler vor Ort, die die Bedürfnisse von Käufern aus Übersee im Blick haben. Tatsächlich haben sich in Florida viele deutschsprachige Makler angesiedelt. Und der anhaltende Bedarf nach Rat und Tat beim Immobilienkauf macht die Branche Ihrer Meinung nach ideal für Geschäftsgründer mit entsprechendem Expertenwissen.

3) Bäckerei/Konditorei
Sie kennen das Lamento: Amerika ist zwar ein tolles Reiseland – »aber so gutes Brot und so guter Kuchen wie in Deutschland ist hier nur schwer zu finden«. Wirklich? So mancher pfiffige Bäcker und Konditor aus »Good Old Germany« hat längst die Marktlücke entdeckt und sich mit einem eigenen Betrieb in den USA selbstständig gemacht. Auch in Florida. Damit kein Besucher auf Brötchen und Schwarzwälder Kirschtorte verzichten muss. Ein Schlüssel zum Erfolg für geschäftstüchtige Einwanderer? Sie sind davon jedenfalls fest überzeugt!

4) Restaurant/Café
Wer in Florida mit Amerikanern spricht, wird schnell feststellen: Der Ruf der deutschen Küche ist hierzulande um einiges besser als anderswo. Viele lieben Deutschland, kennen das Land von Besuchen oder beruflichen Aufenthalten. Und lieben Sauerbraten, Knödel und Rotkohl. Und nach einer Woche Urlaub im Sunshine State vermisst auch manch Deutscher die gewohnte Küche. Was gibt es also Erfolg Versprechenderes, als diese gastronomischen Bedürfnisse als Wirt zu befriedigen? Finden Sie jedenfalls.

5) Import/Export
Im vergangenen Jahr exportierte Florida Waren im Wert von 47 Milliarden Dollar nach Deutschland. Gleichzeitig importierte der Sunshine State deutsche Produkte im Wert von 114 Milliarden Dollar. Ein reger wirtschaftlicher Austausch also, an dem viele partizipieren: große Unternehmen, aber auch kleine und mittelständische Firmen. Chancen sind also gegeben – deshalb haben Sie »Import/Export« unter jene Geschäftsbereiche gewählt, in denen findige Entrepreneurs in Florida eine besonders gute Chance haben.

 
  
01. 10. 2014
Artikel bewerten