09. 08. 2010
Artikel bewerten
  
Auswandern & Visa

Einreisegebühr ab September 2010

USA-Urlauber, aufgepasst! Die Vereinigten Staaten erheben eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 14 US-Dollar für Reisegenehmigungsanträge über ESTA. Die Gebühr wird ab dem 8. September 2010 fällig.

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Deutsche Staatsbürger und Angehörige vieler anderer Staaten können über das Visa-Waiver Programm für Aufenthalte von bis zu 90 Tagen ohne Visum in die USA einreisen. Dazu müssen sowohl Touristen als auch Geschäftsleute seit Januar 2009 über das Internet spätestens 72 Stunden vor der Einreise die elektronische Reiseerlaubnis beantragen. Diese Dienstleistung war bisher kostenlos. Ab dem 8. September 2010 müssen Antragsteller für diesen Service eine Gebühr entrichten.

Wie das amerikanische Ministerium für Heimatsicherheit (DHS) und die Zoll- und Grenzschutzbehörde (CBP) am Freitag, den 6. August bekanntgaben, wurde diese Gebühr auf 14 US-Dollar (umgerechnet derzeit etwa 10,60 Euro) festgesetzt. Zehn Dollar sollen der Förderung des Tourismus dienen, vier Dollar die Kosten von ESTA decken.

Die Gebühren können bei der Antragstellung bequem per Kreditkarte online entrichtet werden. Die Kreditkarte muss nicht auf den Namen des Antragstellers ausgestellt sein, was die Bezahlung der Gebühr bei mitreisenden Kindern ermöglicht.

Die neue Regelung betrifft alle ESTA-Anträge, die nach dem 7. September 2010 eingereicht werden. Anträge, die noch bis einschließlich 7. September gestellt werden, sind davon nicht betroffen. Ist ESTA erteilt worden, so gilt diese Genehmigung für mehrere Einreisen in einem Zeitraum von bis zu zwei Jahren oder bis zum Verfall des aktuellen Reisedokuments. Bereits abgeschlossene Anträge sind von diesen Regelungen nicht betroffen und behalten unverändert Gültigkeit.

Tipp: Anträge können auch gestellt werden, wenn keine konkreten Reisepläne vorliegen. Für USA-Fans ist es daher empfehlenswert, sich noch vor der Gebühreneinführung bei ESTA anzumelden.

Weitere Informationen zur neuen Regelung finden Sie hier.

 
  
09. 08. 2010
Artikel bewerten