Auswandern & Visa

Erhöhung der Gebühren für Nichteinwanderungsvisa am 4. Juni 2010

Am 20. Mai 2010 hat das US-Außenministerium im Bundesregister eine vorläufige endgültige Regelung über die Erhöhung der Bearbeitungsgebühren für Nichteinwanderungsvisa, die auch als maschinenlesbare Visa (MRV) bezeichnet werden, und der Bearbeitungsgebühren für Grenzübergangskarten (BCC) veröffentlicht. Mit der vorläufigen endgültigen Regelung tritt eine stufenweise Gebührenstruktur mit unterschiedlichen Gebühren für verschiedene Kategorien von Nichteinwanderungsvisa in Kraft. Die neuen Gebühren werden planmäßig am 4. Juni 2010 eingeführt.

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Das US-Außenministerium erhöht die Gebühren, um die Einnahmen zur Deckung der steigenden Kosten für die Bearbeitung von Nichteinwanderungsvisa zu sichern. Diese Erhöhung betrifft sowohl Nichteinwanderungsvisa für Reisepässe als auch Grenzübergangskarten (BCC), die bestimmten Antragstellern in Mexiko ausgestellt wurden.

Die neue, stufenweise Gebührenstruktur wurde geschaffen, um die höheren Bearbeitungskosten je Antrag für bestimmte Nichteinwanderungsvisa zu decken, die aufwändiger sind und eine intensivere Prüfung erfordern als die meisten anderen Kategorien von Nichteinwanderungsvisa. Das US-Außenministerium ist verpflichtet, die Kosten für die Bearbeitung von Nichteinwanderungsvisa soweit möglich durch das Erheben von Antragsgebühren auszugleichen. Aus verschiedenen Gründen, zu denen auch verstärkte Sicherheitsvorkehrungen gehören, deckt die derzeitige Gebühr in Höhe von 131 US-Dollar, die am 1. Januar 2008 eingeführt wurde, die derzeitigen tatsächlichen Bearbeitungskosten von Nichteinwanderungsvisa nicht mehr.

Nach der neuen Gebührenregelung zahlen Antragsteller für alle Visa ohne Petition für Arbeitnehmer eine Gebühr von 140 US-Dollar; das beinhaltet auch die Touristenvisa B1/B2, Visa für Geschäftsreisende, Visa for Journalisten/Medien, sowie sämtliche Visa für Schüler und Teilnehmer an Austauschprogrammen.

Antragsteller für Visa mit einer Petition für Arbeitnehmer zahlen eine Antragsgebühr von 150 US-Dollar. Dazu gehören die folgenden Kategorien:

H: Visa für befristet Beschäftigte und Auszubildende
L: Visa für firmenintern Versetzte
O: Visa für Ausländer mit besonderer Qualifikation
P: Visa für Sportler, Künstler oder Unterhaltungskünstler
Q: Visa für Teilnehmer an einem internationalen Austauschprogramm
R: Visa für religiöse Tätigkeiten

Die Antragsgebühr für Visa der Kategorie K für Verlobte von US-Bürgern wird 350 US-Dollar betragen. Die Gebühr für Visa der Kategorie E (Handels- und Investorenvisa) wird 390 US-Dollar betragen.

Zeitgleich mit der Bekanntgabe der vorläufigen endgültigen Regelung wird das US-Außenministerium zusätzliche Informationen über die Kosten unserer Dienstleistungen veröffentlichen und der Öffentlichkeit für weitere 60 Tage die Möglichkeit geben, dazu Stellung zu nehmen. Im Anschluss an diesen Zeitraum wird das US-Außenministerium die öffentlichen Kommentare prüfen und eine endgültige Regelung bekannt geben. Die vorläufige endgültige Regelung finden Sie im Bundesregister 2010 (75 Federal Register 28194). Kommentare können über die Internetseite http://www.regulations.gov eingesendet werden.

Die Informationen zur Gebührenerhöhung können auch auf der Internetseite des US-Außenministeriums http://travel.state.gov, auf der Internetseite zu Gebühren für Visumdienstleistungen und auf den Internetseiten der amerikanischen Botschaften und Konsulate im Ausland nachgelesen werden. Am 4. Juni ändern sich nur die Gebühren für Nichteinwanderungsvisa. Mögliche Änderungen von Gebühren, die mit US-Reisepässen, Einwanderungsvisa und anderen konsularischen Dienstleistungen im Zusammenhang stehen, werden derzeit noch geprüft.

Visagebühren FAQs
http://german.germany.usembassy.gov/visa/niv/faq/#fees

Nicht-Einwanderungs Visa - Visakategorien
http://german.germany.usembassy.gov/visa/niv/visakategorien/

Nicht-Einwanderungs-Visa - Wie stelle ich einen Visum-Antrag?
http://german.germany.usembassy.gov/visa/niv/antrag/

Source text:  Nonimmigrant Visa Application Fees to Increase June 4
Office of the Spokesman, Washington, DC, May 24, 2010
http://www.state.gov/r/pa/prs/ps/2010/05/142155.htm

Quelle: US-Botschaft Berlin

 
  
Einen Kommentar schreiben
Kommentar schreiben
Netiquette | AGB
Code *  
* sind Pflichtfelder