01. 10. 2011
Artikel bewerten
  
Auswandern & Visa

Gabriele Marewski: Bio-Bäuerin hält Hof

Inmitten subtropischer Natur am Rande der Everglades liegt das Zuhause von Gabriele Marewski – ihr Arbeitsplatz und Lebenstraum zugleich. Die 57-Jährige ist Besitzerin von »Paradise Farms«, einem ökologischen Betrieb im Herzen Südfloridas nahe Homestead.

Autor: Sarah Czuratis

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Ihre Liebe zur Natur entdeckte Marewski schon als kleines Kind. Damals, Mitte der fünfziger Jahre, wanderte die Familie von Deutschland nach Amerika aus, man kaufte ein Stück Land in Maryland. Für das junge Mädchen ein idealer Ort zum Erforschen der »Great Outdoors«.

Heute hat die studierte Agrarwissenschaftlerin ihre Passion zum Beruf gemacht. Im Jahre 1999 gründete Marewski ihre Farm auf dem Gelände eines alten Avocado-Hains. Mit dem hier gezüchteten Bio-Gemüse beliefert sie heute einige der Top-Restaurants von Miami. Öko ist nämlich angesagt dieser Tage, gerade in der gehobenen Gastronomie.

Und dass es sich auch abseits von Ocean Drive und Touristenrummel paradiesisch leben lässt, spüren die Besucher hier schnell. So offeriert Paradise Farms schmackhafte Gerichte, voll gepackt mit gesunden Vitaminen. Und in den rustikalen »Bed & Breakfast Bungalows« können Gäste auch auf der Farm übernachten – und am nächsten Morgen in Floridas purer Natur erwachen.

Trotz Liebe zur eigenen Scholle: Den Kontakt zur alten Heimat, den Freunden und der Familie, hat die Farmerin stets aufrechterhalten. Derzeit ist sie wieder einmal zu Besuch, unterwegs auf einer fast eintausend Kilometer langen Wanderung von Prag nach Freiburg, auf der sie »Wildblumen sehen und sich von der Landschaft inspirieren« lassen will. Im Breisgau angekommen, geht’s dann zur Stippvisite bei Verwandten. Dort gibt’s den geliebten Mohnkuchen. »Den vermisse ich in Florida nämlich sehr.«

 
  
01. 10. 2011
Artikel bewerten