03. 11. 2011
Artikel bewerten
  
Leben & Arbeiten

Nach Florida? Masterhaft!

Sie träumen davon, sich in Florida einen schicken Masterabschluss zuzulegen? Sie haben bereits einen und möchten ihn jetzt in Florida einsetzen? In beiden Fällen gibt es Neuigkeiten, die Sie interessieren werden.

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Die USA publizierten am 17. Oktober eine aktualisierte Liste ihrer SEVP-zertifizierten Schulen. Sie erinnern sich? SEVP (Student and Exchange Visitor Program), das ist ein Part von SEVIS II (Student and Exchange Visitor Information System), dem neuen elektronischen Informationssystem für internationale Studenten und Austauschgäste.

Wer sich per F-, M- oder J-Visum in Florida einschreiben möchte, findet ab sofort alle vom US-Außenministerium gesponserten Schulen auf der offiziellen Website der US Immigration and Customs Enforcement.

Schulbank für Überflieger gefällig? Der Großraum Miami allein bietet 424 Aviation Schools oder Aeroservice Aviation Centers. Überhaupt ist ganz Florida groß im Flugsport. Lieber in den Hörsaal fürs Schöne? Die Academy of Health & Beauty in Orlando zum Beispiel. Was für Ihr gutes Recht? Wie wär's mit der Ave Maria School of Law in Naples.

Die Auswahl ist groß. Und wer sich vorher noch mal schlau machen möchten, was SEVIS II genau tut, schaut hier nach.

Alle bereits "masterhaft" Ausgebildeten, aufgepasst! Das H-1B-Visumskontingent für Bewerber mit Master- oder höherwertigem Abschluss, die so genannte "Master’s Exemption", ist mit derzeit etwa 19.600 bei der US-Einwanderungsbehörde eingegangenen Anträgen fast ausgeschöpft.

Sobald die 20.000-Grenze geknackt ist, werden alle weiteren "Master’s Exemption"-Anträge dem regulären Kontingent zugeteilt, bis dies wiederum ausgeschöpft ist. Hier haben Sie allerdings noch Luft: Von 65.000 möglichen "Regular Cap"-Plätzen sind erst 43.300 belegt (Stand:14.10.2011).

Und wann füllen Sie Ihr Formular für Florida aus?

 
  
03. 11. 2011
Artikel bewerten