27. 11. 2013
Artikel bewerten
  
Leute

Mr. Ripley nicht so talentiert beim Immobilienverkauf

Als Matt Damon seine Villa "La Gorce" im April 2013 erstmals zum Verkauf anbot, war das eine Riesenüberraschung. "Der talentierte Mr. Ripley" hat sich wohl auch im wahren Leben tief in die Geheimnisse seiner Ideenwelten versenkt.

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

"Ich bin durch und durch Dad", entschuldigte sich der Hollywood A-Star noch vor knapp einer Dekade angesichts seines vorübergehenden Rückzugs von Hollywood ins Familiennest nach Florida. Seither tollte Matt lieber mit seinen fünf wunderhübschen Ladies am Strand von Miami Beach statt mit seinem Best Buddy George Clooney durch L.A. zu cruisen oder eifrig Actionreißer zu drehen. 

Immerhin hatte der Schauspieler seine Ehefrau Luciana in einer Bar in Miami kennengelernt. Es schien also, als sei Damon immer der richtige Mann am richtigen Platz (an der Sonne). Nur mit der Immobilie will es einfach nicht klappen – bislang hat jedenfalls noch kein potenzieller Käufer angebissen.

Die komfortable Summe von 20 Millionen Dollar für Damons mediterranen Traum über zwei Etagen ist nunmehr seit 8 Monaten niemand bereit zu zahlen, schreibt Miami Curbed. Dabei ist allein die Dachterrasse mit dem atemberaubenden Blick über die Biscayne Bay schon "unbezahlbar".

Vielleicht, wenn Damon selbst mit Klemmbrett und Vertragsunterlagen seine Aufwartung machen und durch die sieben Schlafzimmer und zehn Bäder (groß und ausgestattet wie Spas!) führen würde? Wenn er dann auf den hölzernen Steg über dem glitzernden Wasser hinausflanierte und zeigen würde, wo die Häuser seiner Kollegen stehen? Möglicherweise könnte das helfen.

Damon zieht es allerdings vor, seiner knapp 1200 Quadratmeter-Immobilie ein "stark reduziert" aufzudrücken: Nun gibt es also eine 1-Millionen-Dollar-Preisreduktion für sein Anwesen in der Nobelgegend mit der höchsten Celebritydichte Miamis, der legendären "North Bay Road".

Ob Damon damit bald die ersehnten Worte "Ich kaufe!" hören wird? Nun, für alle, die interessiert sind: Die Hausnummer lautet 6020. Sollte der Pförtner Sie trotz frisch gebügeltem Hemd und Pokerface nicht auf die Insel lassen, können Sie immer noch vom Wasser aus einen Blick auf die imposante Waterfront-Mansion werfen. Und vielleicht gewinnen Sie ja dieses Wochenende auch noch im Lotto – dann sind auch die 19 Millionen kein Hindernis mehr.

 
  
27. 11. 2013
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Florida News

Leser fragen

Leser-Forum

Jetzt im Leser-Forum anmelden und mit anderen über Themen wie Traumziele, Auswandern, Shopping und Ferienhäuser diskutieren.

Mehr dazu

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Florida Sun Blogs

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Wenn Sie nach Florida fliegen, fliegen Sie am liebsten ...?

mit einer deutschen Fluglinie.
mit einer anderen europäischen
Fluglinie.
mit einer US-Fluglinie.
mit einer asiatischen Fluglinie.
Egal, Hauptsache Direktflug.
Egal, Hauptsache günstig.