20. 11. 2014
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Bauen ist wieder im Trend

In Florida wird derzeit wieder gebaut. Neubauten scheinen wie Pilze aus dem Boden zu sprießen. Die neueste Statistik des Dachverbands der Bauträger unterlegt den Trend nun mit Zahlen und Prognosen für das kommende Jahr. Deutlich wird nicht nur die steigende Zahl der baulichen Aktivitäten, auch soll die Nachfrage nach Wohnraum in den nächsten Jahren weiter ansteigen.

Autor: Claudia Hossiep

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Gerade haben die Ökonomen der National Association of Home Builders (NAHB) ihre Prognose für das kommende Jahr vorgelegt. Ein anhaltendes Wirtschaftswachstum, die steigende Anzahl an Haushalten, das niedrige Zinsniveau und die damit verbundene hohe Nachfrage auf dem Immobilienmarkt sollen die Nachfrage nach Neubauten bei den Einfamilienhäusern in 2015 USA-weit weiter kräftig ankurbeln. Auch bei den Mehrfamilienhäusern ist aufgrund der stetig ansteigenden Zahl potentieller Mieter mit weiterhin steigender Nachfrage zu rechnen.

Bereits in diesem Jahr hat sich der Neubaumarkt deutlich stabilisiert. Im Bereich der Einfamilienhäuser wird zum Jahresende mit einem Anstieg von etwa 2,5 Prozent im Vergleich zu den Vorjahreszahlen gerechnet. In 2015 wird ein 26-prozentiger Anstieg auf über 800.000 Neubauten erwartet. In 2016 rechnen die Ökonomen bereits mit rund 1,1 Millionen neu zu erstellenden Einfamilienhäusern.

Als Hauptursachen des enormen Anstiegs im Bereich der Einfamilienhäuser gelten die signifikant steigende Nachfrage sowie die stetig steigende Beschäftigtenzahl und das positive Wirtschaftswachstum. Letztere eröffnen den privaten Käufern, die sich bisher aufgrund der unsicheren Beschäftigungssituation noch nicht zu einen Kauf entschließen konnten, den Einstieg in den Immobilienmarkt.  

Doch nicht nur die Neubauten sind auf dem Vormarsch. Auch im Bereich der Umbauten und Renovierungen ist ein deutlicher Marktanstieg zu verzeichnen. Bereits zum sechsten Mal in Folge weist der Quartalsbericht einen stetig ansteigenden Renovierungs-Index auf. Auch auf dem Markt der Gebrauchtimmobilien sieht die Zukunft rosig aus. Die derzeit etwas über 1 Million zum Verkauf angebotenen Häuser werden die Nachfrage mittel- und langfristig nicht decken können.

So wird erwartet, dass die sogenannten Millennials, die derzeit 18- bis 34-jährigen, mit zunehmender Wirtschaftskraft eigene Haushalte gründen und die ohnehin schon angespannte Nachfrage auf dem Immobilienmarkt weiter vorantreiben. Gute Aussichten also für all diejenigen, die auf steigende Immobilienwerte setzen. Weitere Details und Informationen zur aktuellen Prognose auf dem Immobilienmarkt finden Sie hier.

 
  
20. 11. 2014
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Ist Florida für Sie der perfekte Urlaubsort oder fehlt Ihnen bzw. stört Sie dort etwas?

Sollte Ihre Antwort unten nicht aufgeführt sein, schreiben Sie sie uns bitte per E-Mail an info@floridasunmagazine.com.

Mir fehlt dort im Prinzip nichts.
Nur die Hurrikane stören.
Es wäre schön, wenn es dort
richtige Berge gäbe.
Die große Hitze im
Hochsommer stört mich.
Ich vermisse dort im
Winter den Schnee.
Ich vermisse meine Freunde/
Verwandten in Deutschland.
Mir fehlt dort etwas hier
nicht Genanntes.