13. 06. 2013
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Eben: Donald Trumps Haus in Palm Beach

Eben? Eben! Ebenerdig. Dem Erdboden gleich. Es ist Dmitri Rybolovlevs Job, sich um alles am Boden zu kümmern. Schließlich hat er Millionen mit Düngemittel verdient. Warum soll er dann nicht auch das Haus, das er für 95 Millionen Dollar von Donald Trump erwarb, komplett niederreißen lassen, wie jetzt geplant? Was dann aus dem 10.000 Quadratmeter großen Traum mit seinen Marmorböden, Mahagoni-Türen und der 80 Stellplatz großen Kellergarage wird? Man kann doch Südfloridas kostenspieligste Einfamilienhaustransaktion nicht so einfach vor die Abrissbirne aufsetzen? Doch, man kann. Und man wird.

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Rybolovlev hat die weiße Kolonialstil-Villa seit dem Kauf 2008 erst zweimal betreten. Und die dritte Begehung wird wohl auch die letzte sein. Ob er überhaupt jemals alle sieben Schlafzimmer und den Ballsaal gesehen hat, bleibt sein Geheimnis.

Der wahre Grund für den Abriss ist jedoch ein anderer: Schimmel, der das Gemäuer schwammartig überzogen haben. Die warme, feuchte Strandluft sorgte zudem noch für bestes Gedeihen.

Gossip Extra fragte den ehemaligen Hausherren nach einem Statement: "Mir ist es egal, was der Russe mit dem Haus macht", soll Trump gesagt haben. Donald, ist das wirklich alles, was Du zu Deinem Anwesen zu sagen hast? Schließlich hast Du es 2004 selbst für 41,4 Millionen Dollar gekauft und zwei Jahre lang liebevoll renoviert.

Rybolovlev plant aus dem 6,26 Morgen großen Grundstück samt 145 Meter langem Strand rund ein dutzend Beachfront-Bauplätze zu schaffen. Rybolovlev hält sich bedeckt, was weitere Details betrifft. Fest steht nur, dass bis zum Ende des Jahres nichts mehr vom alten Bau stehen soll.

Rybolovlev hat ohnehin bereits ein neues Spielzeug gefunden. Er investiert in den Fußballclub von Monaco. Ein paar Milliarden sollte er aber besser noch zurücklegen, denn die laufende Scheidung von seiner Ehefrau könnte außerordentlich kostspielig werden. Der Clou: Die Bald-Ex besitzt (noch) ein Pfandrecht auf das Trump-Haus!

Sie möchten die zum Abriss verurteilte Immobilie mit eigenen Augen sehen? Hier finden Sie Bildmaterial.

 
  
13. 06. 2013
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Wie lang dauert in der Regel Ihre Florida-Reise?

Länger als vier Wochen.
Etwa vier Wochen.
Etwa drei Wochen.
Etwa zwei Wochen.
Etwa eine Woche.
Das ist ganz unterschiedlich.
Ich lebe in Florida.