08. 05. 2014
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Florida-Immobilien: Nicht nur bei Deutschen hoch im Kurs

Der Immobilienmarkt erholt sich stetig. Insbesondere die Deutschen und Europäer sehen in Florida-Immobilien wieder eine lohnende Investition. Doch nicht nur die Käufer aus Übersee sind auf dem Florida-Trip. Auch viele Kanadier und Nord-Amerikaner zieht es nach einem ungewöhnlich langen Winter in den Sunshine-State.

Autor: Claudia Hossiep

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

330 Sonnentage im Jahr, traumhaft schöne Strände, eine Vielzahl an Golfplätzen, attraktive Einkaufsmöglichkeiten und nahezu unendliche Wassersportmöglichkeiten – Florida ist ein begehrtes Urlaubsziel. Seit dem sich der amerikanische Immobilienmarkt zunehmend stabilisiert, steigt auch wieder das Interesse an US-Immobilien. Attraktive Hauspreise, eine relativ stabile Wirtschaftslage und die Attraktivität der USA an sich sind laut USA today ausschlaggebend für internationale Käufer. Auch viele Deutsche sehen Potenzial in einem Immobilieninvestment in Übersee.

Dem Immobilien-Informationsunternehmen RealtyTrac zufolge ist das Interesse an amerikanischen Immobilien in einigen Ländern seit 2009 wieder drastisch angestiegen. Demnach hat sich das Interesse an einem Immobilienkauf in den USA in über 10 Staaten vervielfacht, darunter befindet sich neben fünf weiteren europäischen Ländern auch Deutschland. Interessenten aus Übersee sehen einen zunehmenden Wertzuwachs in amerikanischen Immobilien. Die Deutschen machen etwa 2,6% der gesamten Immobilienkäufer in den USA aus und belegen damit den 7. Rang internationaler Käufer. Weitere Staaten mit steigendem Interesse am amerikanischen Immobilienmarkt sind Schweden, Kanada, Australien, Großbritannien, Italien, Frankreich, Hongkong und China sowie die Schweiz. Absoluter Spitzenreiter im Rennen um die US-Immobilien sind die Vereinigten Arabischen Emirate mit einer Nachfragesteigerung von über 350%.

Doch wo in den USA wird am meisten gekauft? Dem "International Buyers Resport" der National Association of Realtors zufolge nimmt Florida mit 23% der internationalen Immobilienkäufe die Spitzenposition ein, gefolgt von Kalifornien, Texas und Arizona. Die beliebtesten Destinationen innerhalb Floridas sind Miami - Miami Beach, Fort Lauderdale, Orlando - Kissimmee, Bradenton - Sarasota - Venice, Palm Beach, Cape Coral - Fort Myers und Tampa - St. Petersburg - Clearwater. Die Hauptmotivation für den Hauskauf ist in erster Linie ein Ferienhaus oder Investment.

Doch in diesem Jahr haben die Europäer große Konkurrenz bei der Jagd nach einem Immobilienschnäppchen: Laut Metrostudy hält die stete Nachfrage der Amerikaner und Kanadier an, die dem kalten Winter entfliehen und zeitnah in den Sunshine State ziehen möchten.

 
  
08. 05. 2014
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Wie groß ist Ihre Florida-Begeisterung?

Ich fahre so oft wie möglich
nach Florida bzw. lebe dort,
weil es keinen Ort gibt, an
dem ich lieber bin.
Ich bin sehr gern in Florida,
besuche aber auch gern andere
Orte.
Ich bin sehr gern in Florida,
mein Lieblingsort ist aber
anderswo.
Florida ist für mich ein
schöner Urlaubsort unter
vielen.
Ich lebe in Florida, das hat
aber vor allem private Gründe.