29. 12. 2011
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Florida in Saus und Haus

Viele liegen idyllisch am Golf von Mexiko. Andere etwas außerhalb der Stadt an einem eleganten Shoppingzentrum. Andere wiederum verstecken sich unter Palmen und Mangroven, als wären sie das Ranger-Quartier eines botanischen Gartens. Schon ein Blick auf die himmelblauen, schneeweißen oder karamellbraunen Häuser reicht aus, um glücklich zu sein. Und die Preise für diese Traumimmobilien in Florida? Die sind in einigen Gegenden jetzt wieder gesunken.

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Von November 2010 bis November 2011 gab der durchschnittliche Verkaufspreis bestehender Eigenheime um 500 Dollar nach. Das bescherte Florida steigende Verkäufe: Im November 2011 wechselten 1329 mehr Häuser den Besitzer als im gleichen Monat des Vorjahres (ein Plus von 11 Prozent), schreibt die Florida Times-Union nach Daten von Florida Realtors.

Hübsche Preisreduzierungen gab es beispielsweise in der Metroregion Daytona Beach. Dort bekam man sein Floridahäuschen letzten Monat für einen Durchschnittspreis von 102.000 Dollar (statt 115.000 Dollar im November 2010). In den "Südwesties" Fort Myers, Cape Coral, Punta Gorda, Sarasota und Bradenton wurde es dagegen etwas kostspieliger: Rangierte der Durchschnittspreis im November 2010 noch bei 88.500 Dollar (Ft. Myers), 92.500 Dollar (Punta Gorda) und 149.300 Dollar (Sarasota-Bradenton), pendelte er im November 2011 bereits um 106.300 Dollar beziehungsweise 102.600 Dollar und 152.100 Dollar.

Miamis Hauspreise blieben nahezu unverändert (171.500 Dollar im November 2010, 171.300 Dollar im November 2011) und die günstigsten Eigenheime erhaschte man im November 2011 in Ocala (88.000 Dollar) und Lakeland/Winter Haven (94.100 Dollar).

Floridas Eigentumswohnungen ("Condos") verbuchten derweil ein zweiprozentiges Absatzplus, von 5.646 im November 2010 auf 5.590 im letzten Monat. Dabei kletterte zeitgleich sogar der Durchschnittsverkaufspreis nach oben – um insgesamt 3.700 Dollar (von 83.000 auf 86.700 Dollar).  

Und noch ist 2011 zwar nicht zu Ende, aber schon jetzt veräußerten die Immobilienvermittler des Sunshine States 14.000 Häuser und 130 Condos mehr als in den ersten 11 Monaten des Vorjahres. Dann kann das neue Jahr ja losgehen!

 
  
29. 12. 2011
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Ist Florida für Sie der perfekte Urlaubsort oder fehlt Ihnen bzw. stört Sie dort etwas?

Sollte Ihre Antwort unten nicht aufgeführt sein, schreiben Sie sie uns bitte per E-Mail an info@floridasunmagazine.com.

Mir fehlt dort im Prinzip nichts.
Nur die Hurrikane stören.
Es wäre schön, wenn es dort
richtige Berge gäbe.
Die große Hitze im
Hochsommer stört mich.
Ich vermisse dort im
Winter den Schnee.
Ich vermisse meine Freunde/
Verwandten in Deutschland.
Mir fehlt dort etwas hier
nicht Genanntes.