07. 05. 2009
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Günstige Büromieten in Orlando

Die gewerblichen Mietlokalitäten von Orlando geben ihr letztes Business-Hemd, wenn die Immobilienexperten Recht behalten und die örtlichen Büromieten bis Ende dieses Jahres um 4,7 Prozent auf 21 Dollar pro Square-Fuß fallen.

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Orlandos Lake Nona, derzeit heißestes Büro-Areal im eleganten Südosten der Stadt, steht mit gestärktem Kragen da, so der Orlando Sentinel. Denn hier machen es sich gerade die medizinische Fakultät der University of Central Floridas (Investitionen von insgesamt rund 121,3 Millionen Dollar) und das Burnham Institute for Medical Research heimatlich.

Währenddessen schreibt Marcus & Millichap, Amerikas größte kommerzielle Immobilien-Investmentfirma mit Hauptsitz in Phoenix, in ihrem jüngsten Bericht über mehr als 40 metropolitische Regionen Floridas Orlando insgesamt sinkende Mieten und stagnierende Vermietungen zu. Insbesondere Winter Park, Altamonte Springs und Downtown Orlando müssen wohl die Ärmel hochkrempeln, um ihre vakanten Büroräume mit neuen Mietern zu füllen. Auch in Maitland und Teilen von Seminole County könnte man schon bald den Gürtel in Sachen Einnahmen aus Bürovermietungen enger schnallen.

Dagegen werden Lake Mary und Heathrow (statistisch erfasst in der Region Orlando-Kissimmee) weiterhin als attraktive Büro-(Ver)Miet-Region veranschlagt. Orlando ist eben für alles zu haben: Ob hochpreisiger Büroplatz an der Sonne oder Mietdowner…

 
  
07. 05. 2009
Artikel bewerten