12. 12. 2013
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

High-End-Foreclosures: Florida ganz vorne dabei

Foreclosures. Den Begriff für Zwangsvollstreckung, Zwangsenteignung oder Hypothekenkündigung mag man im Sunshine State nicht mehr gerne hören. Sich mit Foreclosures anzufreunden ist auch schwierig, aber sie sind noch immer allgegenwärtig. Vor allem bei Hochpreis-Immobilien.

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Zwei Florida-Cities führen jetzt sogar die USA hinsichtlich der höchsten Foreclosurerate bei High-End Immobilienobjekten mit einem Wert über 5 Millionen Dollar an, schreibt die Tampa Bay Times nach neusten Erhebungen des Immobilienstatistikers RealtyTrac.

Welche Städte das sind? Man ahnt es bereits: Flirtparadies Miami und Themenpark-Mekka Orlando haben die Foreclosures quasi erfunden und platzierten sich in den beiden US-Top-Positionen für alle Foreclosure-Aktivitäten von Luxusimmobilien.

Ebenfalls im oberen Drittel und damit in der "Frontrow" der US-Foreclosureliste für Hochpreis-Immobilien, findet man Los Angeles, die Metroregion Atlanta sowie Metro New York City. Auf die gesamten USA bezogen, machen dieses Jahr Florida und Kalifornien unter sich allein 60 Prozent der High-End Foreclosures aus. Alles völlig überbewertet!

Die Gesamtzahl von High-End Foreclosures ist allerdings relativ gering – nur rund 200 von insgesamt 1,2 Millionen Anwesen verzeichnen Foreclosure-Aktivitäten für 2013. Und während die Zahl der Zwangsvollstreckungen von Luxusimmobilien innerhalb des Jahres angestiegen ist, verminderte sich die Zahl der Foreclosures im Bereich der "normalpreisigen" Immobilen, also unter 5 Millionen Dollar.

 
  
12. 12. 2013
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Florida?

Auf meinem Handtuch/
meiner Liege am Strand.
Auf dem Wasser.
An/in meinem Swimmingpool.
In meinem/-er Lieblingscafé/
-bar/-restaurant.
Auf einem bestimmten
Aussichtspunkt.
In einem bestimmten Park
/Garten/Tierpark.
An einem
Fluss.
An einer
Uferpromenade.
In einem Museum.
In meinem Haus/meiner
Wohnung.
An einem anderen,
hier nicht genannten Ort.
Ich habe in Florida keinen
Lieblingsplatz.