19. 04. 2016
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Hohe Immobilienpreise in Südflorida: Erstkäufer haben das Nachsehen

Viele Familien gehen im Frühjahr auf "House Hunt", also auf die Suche nach einem neuen, eigenen Zuhause. Schließlich sollten Kauf und Umzug bis Spätsommer abgeschlossen sein, wenn die Kinder nach den großen Ferien wieder in die Schule müssen. Familien, die im Südosten Floridas nach einem Eigenheim suchen, haben es derzeit allerdings nicht leicht, denn viele können mit den kräftig gestiegenen Preisen in der Region nicht mithalten.

Autor: Josefine Koehn-Haskins

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Die Suche nach einem erschwinglichen Eigenheim gestaltet sich vor allem für junge, einheimische Familien als schwierig, denn die Einkommen stiegen jüngsten Erhebungen von RealtyTrac, dem sogenannten Affordability Index, nicht im gleichen Verhältnis, wie die Immobilienpreise. 

In Broward stieg der Durchschnittspreis für ein Eigenheim im Laufe des vergangenen Jahres demnach um 11 Prozent, während das Durchschnittseinkommen im selben Zeitraum gerade einmal um 3 Prozent anstieg. In Miami war es nicht viel besser, Immobilien wurden um 9 Prozent teurer, während potentielle Käufer gerade einmal 4 Prozent mehr verdienen.

Dabei scheint der durchschnittliche Verkaufspreis für eine Immobilie in Florida im Landesdurchschnitt noch recht erschwinglich. Während ein Eigenheim im Sonnenstaat, einem Report der Florida Realtors zufolge, für durchschnittlich 215.000 Dollar zu haben ist, muss man in Kalifornien etwa 468.330 Dollar rechnen, in Massachusetts rund 330.000 Dollar, in Maryland 244.989 Dollar und in New York State 235.000 Dollar.

Trotzdem: In Südflorida können junge Familien nur so viel für eine Immobilie ausgeben, wie ihnen die kreditgebende Bank vorgibt, denn die wenigsten können auf Gewinne aus einem vorangegangenen Verkauf zurückgreifen. Und sogar für ein Reihenhaus oder eine Eigentumswohnung müssen interessierte Käufer in Südflorida immer tiefer in die Tasche greifen. Um 5,6 Prozent stiegen die Durchschnittspreise im letzten Jahr auf derzeit durchschnittlich rund 150.000.

Aber es scheint einen Lichtblick am Erstkäufer-Horizont zu geben. RealtyTrac verzeichnete insgesamt einen Rückgang an Bar-Käufen, die den Anstieg der Preise immer weiter befeuerten, da bei Bar-Geschäften keine Bank involviert ist, die eine Marktpreisanalyse für die zu beleihende Immobilie erstellt. Die Immobilien-Nachrichtenseite The Real Deal prognostizierte darüber hinaus eine Abkühlung, vor allem in Miamis Condo-Markt.

 
  
19. 04. 2016
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Leser fragen

Leser-Forum

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Florida Sun Blogs

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Haben Sie in den vergangen Monaten eingehendere Befragungen oder Kontrollen bei der Einreise nach Florida feststellen können?

Ja, habe ich festgestellt.
Nein, habe ich nicht fest-
gestellt.
Kann ich nicht sagen. Ich
bin im letzten halben Jahr
nicht eingereist.
Mir fehlt der Vergleich.
Ich bin im letzten halben
Jahr erstmals eingereist.