20. 02. 2018
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Immobilienmarkt Zentralflorida: Trend zu Ferienwohnungen in Luxusanwesen

Während in Miami stetig neue exklusive Wohntürme aus dem Boden wachsen, werden in Orlando immer mehr Anwesen als Unterkünfte für Reisende konzipiert, die nach gewissen Extras suchen.

Autor: Patrick Pohlmann

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Wie Bill Sullivan, Präsident des Immobilienentwicklungsunternehmens Potomac Land, gegenüber dem Orlando Sentinel erläuterte, werden zunehmend große Villen speziell für Investoren errichtet, die sie beispielsweise über Airbnb oder ähnliche Webportale als Ferienunterkünfte an Gäste mit besonderen Ansprüchen vermieten. Infolgedessen finden sich auf dem von Potomac Land betriebenen Rankingportal MasionQuest, das alljährlich Listen mit den teuersten Immobilien in den verschiedenen Regionen und Countys Floridas veröffentlicht, inzwischen auch Ferienunterkünfte.

Verdeutlicht wird dies durch die Tatsache, dass es sich bei 30 Prozent der Häuser in der aktuellen MansionQuest-Top-100-Liste der teuersten Wohnimmobilien Zentralfloridas mit Preisen zwischen 5 und 10 Millionen Dollar um Zweitwohnsitze handelt. Erstmals findet sich darunter auch ein Gebäude, das als Ferienunterkunft konzipiert wurde. Dabei handelt es sich um ein Anwesen in der Resortsiedlung Reunion im Ort Four Courners im Osceola County, das genügend Platz für drei Dutzend Gäste bietet. Neben einem eigenem Wasserpark, einem auf dem Dach angelegten Swimmingpool und einer Bowlingbahn verfügt es über einen Spielraum, ein Heimkino, Sportplätze und zahlreiche Küchen. Der wöchentliche Mietpreis für das gesamte Haus liegt bei 33.000 Dollar.

Laut Lauren Arcaro, Verkaufsleiterin von Encore Resort Homes in Reunion, unterstreicht dieses Beispiel, wie das Geschäft mit der Vermietung von Wohnräumen sich inzwischen einen der oberen Plätze im Immobilienbusiness erobert hat. Solche Luxusmietresidenzen zögen sehr viel Geld an. Insbesondere Käufer aus den nördlichen USA, Großbritannien und Brasilien zeigten großes Interesse an derartigen luxuriösen Annehmlichkeiten, die sie einerseits gemeinsam mit Familie und Freunden selbst nutzen könnten und mit denen sich andererseits attraktive Mieterträge erzielen ließen. Nach den Worten von Bill Sullivan fungieren solche Feriendomizile daher mittlerweile als Antriebsmotoren bei der Entwicklung von Grundstücken, die nicht unwesentlich zum Steueraufkommen beitrügen. Allerdings habe sich das Orange County durch das Verbot der Unterhaltung von kurzzeitig vermieteten Ferienhäusern in der Nähe der Touristenattraktionen zum Teil selbst um diese Einnahmequelle gebracht.

 
  
20. 02. 2018
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Haben Sie schon einmal an der Greencard-Verlosung teilgenommen?

8.7% 8.7 % Ja, ich habe die Greencard
gewonnen.

29.9% 29.9 % Ja, ich versuche es immer
wieder.

21.3% 21.3 % Ja, einmal. Vielleicht versuche
ich es ein weiteres Mal.

14.2% 14.2 % Bisher nicht. Ich könnte es
mir vorstellen, momentan
kommt es für mich aber
aus persönlichen Gründen
nicht infrage.

8.7% 8.7 % Nein. Angesichts der
politischen Lage in den USA
wäre das für mich derzeit
auch keine Option.

16.5% 16.5 % Nein, daran habe ich generell
kein Interesse.

0.8% 0.8 % Ich bin US-Bürger, aber nicht
durch die Greencard.