09. 10. 2014
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

LeBron James: Anwesen in Coconut Grove steht zum Verkauf

Vier Jahre lang mischte LeBron James den Basketball in Florida auf. Für die "Miami Heat" erzielte er so viele Punkte, wie kein anderer Spieler zuvor. In diesem Sommer entschied sich "King James" jedoch zur Rückkehr zu seinem Heimatteam, den Cleveland Cavaliers. Für seine schicke Villa in Miami wird nun ein neuer, zahlungskräftiger Besitzer gesucht.

Autor: Claudia Hossiep

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Er hat die Stadt verlassen und er hat sein Haus verlassen. Nach seinem Abschied von den Fans und der Rückkehr nach Cleveland, Ohio, bietet der Basketball-Superstar nun sein Coconut-Grove-Anwesen zum Verkauf an. Die knapp 1.600 qm große Villa mit sechs Schlafzimmern, achteinhalb Badezimmern liegt unmittelbar an der Bicayne Bay und ist für 17 Millionen Dollar gelistet, so schreibt Curbed Miami.

James selbst hatte die Villa im Jahr 2010 für neun Millionen Dollar gekauft. Highlights des modernen Domizils sind eine Profi-Küche, ein Weinkeller, ein Heimkino, ein eigenes Gästehaus sowie die zahlreichen Terrassen, darunter eine vom Hauptschlafzimmer aus begehbare Sonnenterasse auf dem Dach. Vom großen Überlauf-Pool hat man einen atemberaubenden Blick auf die Bucht, das vorgelagerte Bootsdock bietet genügend Platz für zwei Mega-Yachten.

Zahlreiche aktuelle Fotos des Anwesens finden Interessierte hier. Angesichts der Bilder fragt man sich jedoch, wie der 2,03 Meter große Basketball-Star jemals in eine der vier extravaganten Badewannen gepasst haben soll. Möglicherweise hat LeBron ein Bad im Pool bevorzugt – zumindest hat er dort eine aufwendige bunte Beleuchtung anbringen lassen.

 
  
09. 10. 2014
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Wie oft gehen Sie in Florida ins Restaurant?

mindestens jeden zweiten Tag,
gern in unterschiedliche Lokale.
So gut wie jeden zweiten Tag,
meistens in Stammlokale.
Ich esse meistens im Hotel.
Etwa einmal in der Woche in
unterschiedliche Lokale.
Etwa einmal in der Woche in(s)
Stammlokal(e).
Ich koche meistens selbst
bzw. jemand kocht für mich.