01. 10. 2012
Artikel bewerten
  
Immobilien-Special

Marktanalyse: Boomende Westküste

Floridas Westküste ist nach wie vor eines der beliebtesten Urlaubsziele für Reisende aus Europa. Ein Urlaub im gemieteten »Eigenheim« mit amerikanischem Lifestyle erweckt bei vielen Feriengästen die Sehnsucht und den Wunsch, ein Stück vom Paradies sein Eigen nennen zu können.

Autor: Gabriele Charity und Rüdiger Weiss

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Die Westküste Floridas wird von vielen Urlaubern wegen ihrer abwechslungsreichen Küstenabschnitte geschätzt. Wer es im Urlaub ruhiger mag, ist hier richtig. An der Westküste Floridas gehen die Uhren langsamer als an der lebhaften Ostküste. Selbst das Meer ist friedlicher, eine wilde Atlantikbrandung gibt es an der Westküste nicht. Stille Buchten mit vorgelagerten Inseln wechseln sich mit langen, fast unberührten Stränden ab, an denen man stundenlang in Ruhe wandern kann.

Zu den beliebtesten Standorten zählen das mondäne Naples und Marco Island, die im südlichen Teil der Westküste faszinieren. Cape Coral beeindruckt durch seine 640 Kilometer langen Wasserwege und Ft. Myers mit den wunderschönen vorgelagerten Inseln Sanibel und Captiva Island. Sarasota, bekannt als Kulturhauptstadt Floridas, bezaubert durch die Vielzahl seiner vorgelagerten Inseln mit kilometerlangen, schneeweißen Stränden wie Siesta Key und Lido Key mit seinem St. Armand’s Circle. In Bradenton reizt besonders die angrenzende Insel Anna Maria Island mit ihrer ursprünglichen Atmosphäre. St. Pete Beach und Clearwater Beach vermitteln das Großstadtflair der Tampa-Region.

Der Erwerb einer Immobilie in Florida war viele Jahre bedingt durch die zu hohen Einstiegskosten nur schwer realisierbar und lohnte sich kaum als Investment. Während der Immobilienkrise haben sich die Preise zwischen 2005 und heute je nach Lage bis zu 50 Prozent nach unten korrigiert. Momentan lässt sich feststellen, dass sich die Preise verfestigen und in einzelnen Lagen bereits wieder steigen. Dieses zeigt, dass der Markt jetzt wieder Raum hat für eine gesunde Wertsteigerung. So hat sich der mittlere Verkaufspreis in den unterschiedlichen Regionen von Sommer 2011 bis Sommer 2012 positiv entwickelt (siehe Tabelle oben).

Die Vielfältigkeit der Westküste Floridas macht es einfach, für jeden Geschmack etwas zu finden, sei es eine kleine Wohnung unter 100.000 Dollar oder ein schickes Haus mit Pool in schöner Lage für 200.000 bis 300.000 Dollar. Wie immer sind nach oben kaum Grenzen gesetzt. Wenn die Verwaltung und Vermietung der Ferienimmobilie dann auch noch gut organisiert sind, dann hat der Eigentümer ein Investment zum Genießen.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar, sondern dient ausschließlich der allgemeinen Information.

Über die Autoren:
Gabriele Charity und Rüdiger Weiss sind Broker und Eigentümer von Charity & Weiss International Realty LLC in Sarasota. Telefon (941) 365-0022, E-Mail: info@RealtyInSarasota.com

 
  
01. 10. 2012
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Leser fragen

Leser-Forum

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Florida Sun Blogs

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Wie stehen Sie zu den Eintrittspreisen für die Themenparks in Florida?

Ich finde sie angemessen.
Sie sind teuer, aber dafür bekommt
man ja auch viel geboten
Eigentlich zu teuer, aber man lebt
ja nur einmal.
Ich kaufe Tickets nur, wenn ich
einen Special-Deal bekomme.
Mir ist ein Parkbesuch zu teuer.
Mich interessieren Themenparks
überhaupt nicht.