15. 12. 2011
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Südflorida, Stunde Null: Der Immobilienmarkt hat positive Vorsätze

Am Ende des Jahres pfeifen wir auf Konventionen. Wir geben noch mal richtig Gas, die guten Vorsätze kommen noch früh genug. Sparen? Vielleicht. Abnehmen? Ok. Aber bitte nicht Südfloridas Immobilienmarkt. Der habe, so heißt es nach Expertenmeinungen von Standard & Poor’s, die größten "Gewichtsverluste" nämlich bereits hinter sich.

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Klar, in diesem September purzelten in Florida (und in ganz USA) noch die Preise, aber nicht mehr so extrem wie im Zeitraum von 2007 bis 2009, schreibt der Sun-Sentinel. So pendelten sich die US-Eigenheimpreise auf dem Niveau vom ersten Quartal 2003 ein.

Der aktuelle Standard & Poor’s/Case-Shiller Home Price Index ermittelte für Palm Beach, Broward und Miami-Dade County lediglich ein Minus von 0,7 Prozent im Zeitraum August bis September 2011. Im Vergleich zum Vorjahr gaben die Preise laut Standard & Poor’s noch um 4 Prozent nach.

Und wie schaut ganz USA ins neue Immobilienjahr? Der Preis-Index sank über das Jahr 2011 um 3,9 Prozent – ein kleines Lichtfeuer gegenüber dem 5,8-Prozent-Minus vom zweiten Quartal dieses Jahres.

 
  
15. 12. 2011
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Was haben Sie im Sunshine State noch nie getan und werden Sie auch in Zukunft auf keinen Fall tun?

An den Strand gehen.
Im Meer baden.
Einen Themenpark besuchen.
Eine Wanderung durch die Natur.
In einem Luxushotel
übernachten.
In einem Outlet-Shoppingcenter
nach Schnäppchen jagen.
Mich mit Einheimischen über
Politik unterhalten.
Mit einem Boot fahren.
An einer Springbreak-Feier
teilnehmen.
Eine Florida-Reise im
Hochsommer.
Ein Oktoberfest oder ein typisch
deutsches Lokal besuchen.
Etwas anderes, hier nicht
Genanntes.