28. 02. 2017
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Südwestflorida: Super-Luxusimmobilien verkauften sich 2016 schleppender

Der höchste Preis für ein im vergangenen Jahr in Südwestflorida verkauftes Haus lag deutlich unter jenen der teuersten Luxusimmobilien, die in den zurückliegenden Jahren die Besitzer wechselten.

Autor: Patrick Pohlmann

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Laut news-press.com handelte es sich beim teuersten 2016 in Südwestflorida verkauften Haus um eine Villa in der zu Naples gehörenden Luxus-Community Port Royal, für die die Summe von 15,150 Millionen Dollar gezahlt wurde. Das rund 10.000 Quadratmeter umfassende Anwesen, das ursprünglich für 16,450 Millionen Dollar gelistet worden war, liegt direkt am Golf von Mexiko und verfügt über ein Schwimmdock, das einer 40 Meter langen Jacht Platz bietet. Neben dem Hauptgebäude, das laut dem Listing mindestens sechs Schlafzimmer, zehn voll ausgestattete Bäder und drei halbe Badezimmer umfasst, gibt es auch ein mit zwei Schlafräumen ausgestattetes Gästehaus. Demgegenüber war im Jahr 2015 der Preis für das teuerste Objekt, das in derselben Gegend verkauft wurde, mit 46 Millionen Dollar mehr als dreimal so hoch. 2014 und 2013 lagen die höchsten für Häuser in Südwestflorida gezahlten Preise mit 33,5 Millionen beziehungsweise 30 Millionen Dollar immerhin etwa beim Doppelten der Summe.

Für die 2016 geübte Zurückhaltung der Käufer bei teuren Wohnimmobilien geben die von news-press.com befragten Fachleute unterschiedliche Gründe an. Nach Meinung von Mike McCumber von Gulf Coast Properties International und Jeff Weiss, der die Immobilienlistings für die Maklerorganisation Bonita Springs-Estero Association of Realtors koordiniert, waren die Präsidentschaftswahlen und die damit verbundene Unsicherheit schuld daran, dass im vergangenen Jahr weniger Luxusimmobilien verkauft wurden. Beide sind zuversichtlich, dass sich die Zahlen 2017 wieder nach oben entwickeln werden. Auch der für Premier Sotheby's International Realty arbeitende Makler Peter Reppucci hofft für das laufende Jahr auf deutlich höhere Verkaufserlöse im Luxusbereich. Seiner Ansicht sind Verkäufe in diesem Segment schlicht eine Sache des richtigen Timings: Die 2016 angebotenen Objekte hätten einfach nicht den Ansprüchen vieler Käufer im High-End-Immobilienmarkt entsprochen.

Anders als in Collier County entsprach der höchste für ein Haus in Lee County gezahlte Preis mit 6,45 Millionen Dollar in etwa jenen der Vorjahre. Trotz des verzeichneten Rückgangs bei der Höhe der Verkaufspreise war die Zahl der Verkäufe im Hochpreissegment in Collier aber auch 2016 weitaus höher als in Lee County: Während es dort gerade einmal 20 Verkäufe für Summen über 3 Millionen und einen über 6 Millionen Dollar gab, wurden in Collier County 200 Häuser für über 3 Millionen und 48 für über 6 Millionen Dollar verkauft.

 
  
28. 02. 2017
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Leser fragen

Leser-Forum

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Florida Sun Blogs

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Haben Sie in den vergangen Monaten eingehendere Befragungen oder Kontrollen bei der Einreise nach Florida feststellen können?

Ja, habe ich festgestellt.
Nein, habe ich nicht fest-
gestellt.
Kann ich nicht sagen. Ich
bin im letzten halben Jahr
nicht eingereist.
Mir fehlt der Vergleich.
Ich bin im letzten halben
Jahr erstmals eingereist.