01. 07. 2000
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Vero Beach: Immobilien-Geheimtipp unter USA-Kennern

Vero Beach ist traumhaft gelegen: im Westen fruchtbare Orangenhaine, im Osten der Atlantik mit kilometerlangen weißen Sandstränden und vorgelagerten Inseln. Dazwischen fließt der Indian River, umgeben von Weideflächen und ausgedehnten Wäldern. Und der Immobilienmarkt in Vero Beach ist genau so vielfältig wie seine Natur.

Autor: Christa Williams

Left3-disabled Bild 1 von 2 Right3-enabled

Wer gerne Boot fährt, sollte am Indian River im westlichen Teil wohnen, dort kann man sein Boot am Haus anlegen und den Sonnenuntergang genießen. Wer direkt am Meer lebt, wird dafür mit einer herrlichen Aussicht belohnt und einer auch im heißesten Sommer kühlen Brise. Die Landzunge zwischen Ozean und Indian River ist fast nur einen Kilometer breit und der bevorzugte Wohnsitz vieler Europäer.

Die Immobilienpreise sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Konnte man vor 15 Jahren ein Haus am Meer für $ 300,000 kaufen, so muss man heute über 1 Million Dollar dafür zahlen. Die gleiche Situation findet sich am Indian River. Da eine Bauvorschrift besagt, dass die Bauhöhe nicht mehr als drei Stockwerke übersteigen darf, sind vor allem Eigentumswohnungen am Wasser sehr im Wert gestiegen. Hinzu kommt, dass nur wenige Grundstücke vorhanden sind.

Wem es nichts ausmacht, mit dem Auto zwischen fünf und zehn Kilometer auswärts zu fahren, der kann schon eine Eigentumswohnung mit Pool ab $ 70,000 erwerben, ein Einfamilienhaus für rund $ 100,000. Die Nebenkosten belaufen sich bei einem 100,000 Dollar Haus - inklusive Steuern, Elektrik, Wasser, Müll, Fernsehen und Grundstückspflege - auf etwa $ 400 monatlich. Bei Eigentumswohnungen sollte man mit $ 350 und aufwärts pro Monat rechnen.

Im Westen der Stadt müssen Orangenhaine Neubausiedlungen weichen. Vielen Einwohnern gefällt es nicht, dass so viel Natur dem Wachstum geopfert wird. Doch in Vero Beach kann man trotz neuer Bebauungen noch immer an menschenleeren Stränden bummeln.

So verwundert es nicht, dass Vero Beach mit seinen rund 17.000 Einwohnern von einer führenden US-Zeitschrift als eine der zehn schönsten Kleinstädte Amerikas gewählt wurde, zumal die Stadt, obwohl ruhig und klein, sich kulturell mit vielen Großstädten messen kann. In zentraler Lage an der Ostküste Floridas gelegen, gilt Vero Beach unter USA-Kennern und Immobilieninvestoren als absoluter Geheimtipp.

 
  
01. 07. 2000
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Was würden Sie gern mal im Sunshine State unternehmen, zu dem Sie bisher nicht die Gelegenheit oder Möglichkeit hatten?

Eine Nacht in einem besonderen
Hotel verbringen.
In einem Boot Florida
umrunden.
Ein bestimmtes Bauwerk
besichtigen, das normalerweise
nicht für Besucher geöffnet ist.
Eine Woche lang sämtliche
Themenparks besuchen.
Eine Nacht allein oder zu zweit in
der Natur verbringen.
Silvester in Miami oder Key
West feiern.
Einen Weihnachtsausflug
ins Walt Disney World Resort
unternehmen.
Ein bestimmtes Festival
besuchen.
Eine Wassersportart lernen.
Am Florida Reef tauchen.
Einen Roadtrip durch den
gesamten Sunshine State.
Etwas anderes, hier nicht
Genanntes.