02. 07. 2009
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Was tun mit dem Ferienhaus in Florida?

Wie kann man von seinem US-Feriendomizil auch in schlechten Zeiten finanziell profitieren? Vermieten oder lieber eine "Urlaubsaufenthalts-Spende" starten?

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

"Einmal wieder erster sein… jetzt bekommen immer nur die Hauptwohnsitze die besten Raffrollen! Und ich muss mich damit trösten, am schönsten Fleckchen Erde festzusitzen", denkt sich die Florida Datscha.

War er noch vor gar nicht langer Immobilienblütezeit (2006!) der wahr gewordene Wohlstandstraum in apfelsinenorange und limettengrün, kann der welkende Zweitwohnsitz samt seiner Besitzer nun ein paar liquide "Frischekicks" gut vertragen. Denn der mittlere Preis für ein US-Ferienhaus fiel von 2007 auf 2008 um 23%, so die National Association of Realtors in The Wall Street Journal. Eigentlich ein gefundenes Fressen für potentielle Käufer, trotzdem gab auch die Verkaufsrate um 31% (2007-2008) nach.

Kein ungetrübtes Sommergärtchen in Florida - also Vorhang auf, Bühne frei für kreative Ideen, um extra Gelder aus den reifen Feriendomizilen herauszupressen: Seine Landlordschaft. Wer sowieso fast das ganze Jahr über arbeitet, kann die bisher allein genutzte Zweitbehausung an erlesene Gäste vermieten. Aus Vermietung entstehende, warme Geldplatzregen sind besonders wahrscheinlich in Gegenden, wo jährliche Großevents stattfinden, wie beispielsweise die "Bikeweek" (März) und das "Biketoberfest" (Oktober) in Daytona oder das "Suncoast Offshore Powerboat Race" in Sarasota (Juni/Juli).

Eine Alternative, sich und andere finanziell glücklicher zu machen, ist die "Urlaubsaufenthalts-Spende". Gemeinnützige Organisationen versteigern eine Woche im Privatferienhaus - das bringt dem Ersteigerer Laune, dem Auktionator schnell und dem Eigentümer längerfristig Bares. VacationHomesForCharity.org ist eine Online-Firma, die spendenwillige Hausbesitzer und gemeinnützige Auktionatoren in Kontakt bringt. 

 
  
02. 07. 2009
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Leser fragen

Leser-Forum

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.

Florida Sun Blogs

Kostenloser Newsletter

Umfrage der Woche

Florida-Quizfrage November: Welche Tatsache trifft auf das Küstenstädtchen Englewood zu?

Es verfügt über mehr Wasser- als
Landfläche.
Es liegt in zwei verschiedenen
Countys.
Es gilt als älteste Siedlung indi-
gener Stämme in Florida.
Hier wurde 1887 die erste Bürger-
meisterin der USA gewählt.
Es verfügt über warme Quellen.