01. 04. 2016
Artikel bewerten
  
Immobilien & Investments

Wie viel Haus fürs Geld: Cape Coral

Cape Coral ist seit Jahrzehnten sowohl für Urlauber als auch für Käufer von Ferienimmobilien aus Europa eine beliebte Destination. Die Mischung aus Sonne, Wasser und bezahlbaren Hauspreisen bietet hier einen überaus angenehmen Wohlfühlmix.

Autor: Gerhard Jakobeit

Left3-disabled Bild 1 von 5 Right3-enabled

Von den Lesern des Florida Sun Magazines wurde Cape Coral beim Wettbewerb »Best of Florida« vor einiger Zeit zur beliebtesten Region für Immobilienkäufer auserkoren. Wem das noch nicht genug ist: Das in den USA anerkannte Unternehmen für wirtschaftliche Analysen 24/7 Wall St. bezeichnete Cape Coral jüngst als »eine der Städte in den USA mit der besten Lebensqualität«.

Fest steht, dass Cape Coral statistisch zu den sichersten Städten in den USA zählt. Dass mit Tausenden von Firmengründungen die Infrastruktur in den letzten Jahren stetig gewachsen ist. Dass das Durchschnittsalter der Einwohner bei relativ jungen 43 Jahren liegt. Und dass die Luftqualität und die geringe Anzahl an Hoch- häusern für einen unbeschränkten Ausblick auf den Himmel sorgt, ob blau, sternenklar oder mit fantastischen Wolkenformationen.

Tatsächlich ist das Argument, hier 360 herrliche Sonnentage im Jahr genießen zu können, für die meisten Käufer extrem wichtig. In Kombination mit den vorgelagerten Inseln Sanibel und Captiva, die kilometerlange Sandstrände bieten, kann Cape Coral als echtes Paradies bezeichnet werden – ein Garten Eden mit immer noch bezahlbaren Immobilienpreisen.

Unter 300.000 Dollar
In diesem Preissegment findet man noch einige alte Bungalowbau- ten mit Pool aus den 1960er- und 70er-Jahren an Kanälen mit Golf- zugang oder im alten Yachtclubgebiet. Dabei handelt es sich jedoch meist um Abrisshäuser. Bedeutend mehr Auswahl an Häusern fin- det sich an Frischwasserkanälen. Doch auch Neubauten auf Tro- ckengrundstücken bekommt man hier bereits.

300.000 bis 500.000 Dollar
In dieser Preisklasse bietet sich für Käufer ein weites Spektrum: im unteren Bereich sehr schöne neuere Häuser mit modernem Pool auf Trockengrundstücken, im mittleren Bereich Häuser unter- schiedlichen Jahrgangs mit Pool und Golfzugang, im oberen Be- reich Einfamilienhäuser, die gemäß den neuesten Bauauflagen er- richtet wurden und dementsprechend hochwertige Baumaterialien
aufweisen. Wer auf seinem eigenen Grundstück bauen möchte, fin- det in dieser Preisklasse gute Angebote von Bauträgern.

500.000 bis 800.000 Dollar
Hier findet der passionierte Bootsfahrer seine Traumimmobilie in überaus ansprechender Architektur mit kurzen Wasserwegen zum Golf von Mexiko. Moderne Küchen, großzügige Pools und drei statt der sonst üblichen zwei Garagen sind hier oft Standard. Die meisten Räume haben hohe Decken und Blick aufs Wasser.

800.000 bis 1,2 Millionen Dollar
In diesem Segment findet man Villen in besten Lagen mit Zugang zum Golf von Mexiko. Oft zweistöckig und neueren Jahrgangs, sind sie modern und luxuriös eingerichtet. Wenn kein Haus den Ansprüchen genügt, besteht hier die Alternative, sein Traumhaus zu errichten, ohne Kompromisse eingehen zu müssen.

Über 1,2 Millionen Dollar
Was hier geboten wird? Luxusvillen in erstklassigen »Gated Com-munitys« oder am Caloosahatchee River mit direktem Zugang zum Golf und weitem Blick aufs Meer. Höchste Qualität im Ausbau, luxuriöse Innengestaltung der großzügigen Wohnbereiche und Lu- xusbäder, moderne Poollandschaften mit eleganten, weitläufigen Terrassen und Außenküchen sind selbstverständlich.

 

Über den Autor
Gerhard Jakobeit ist Realtor bei der RE/MAX Realty Group in Fort Myers. Telefon (239) 677-7057 E-Mail: info@jakobeit.com

Alle Fotos in diesem Artikel © Gerhrad Jakobeit

 
  
01. 04. 2016
Artikel bewerten