Miami Beach: Feiern wie Sinatra

Restaurants & Shopping, Hotels & Ferienhäuser, Miami, Florida News

"If you can make it there..." sang er einst über New York – um seine sonnigsten Tage dann im Sunshine State zu verbringen. Die Rede ist natürlich von keinem anderen als Frank Sinatra. Am 12. Dezember dieses Jahres wäre er 100 geworden. Und das Lieblingshotel des Sängers und Schauspielers lädt zum Feiern ein!

Das Fontainebleau: Seit Jahrzehnten Anziehungspunkt für die Reichen und Schönen.<br> (Foto: © Fotoluminate LLC)

Das Fontainebleau: Seit Jahrzehnten Anziehungspunkt für die Reichen und Schönen.
(Foto: © Fotoluminate LLC)

Sinatra zählte in den 60er Jahren zu den berühmtesten Celebrity-Gästen des Fontainebleau. Hier, am scheinbar grenzenlosen Pool des gigantischen Hotelkomplexes an der "Millionaires' Row" von Miami Beach flirtete und feierte "Frankie Boy" im Kreis von Fans und Freunden.

Auch Filme wie "Hole in the Head", "Tony Rome" und "Lady in Cement" wurden auf dem Hotelgelände gedreht. Und nicht nur einmal sang der mit 31 goldenen Alben ausgezeichnete Star im Fountainebleau vor ausverkaufter Bühne.

Die schönsten Momente seiner Aufenthalte, für die er gewöhlich die Penthouse-Suite reservierte, sind zur Feier des Jubiläumsjahres in einer Pop-Up Fotoausstellung im Fountainebleau zu sehen. Neben persönlichen Schnappschüssen sind auch Bilder des weltberühmten Fotografen Terry O’Neil ausgestellt.

Noch bis zum 12. Dezember wird allabendlich zum Geburtstags-Toast in die legendäre Bleau Bar zu einem Gratis-Stamperl Jack Daniels Sinatra Select Whiskey geladen. Im Restaurant können Sie von Sinatras Lieblingsgerichten wählen, etwa Prime Rib Steak mit Meerrettichsoße oder buttrigem Lobster.

Für schlappe 1915 Dollar können Sie sich mit dem "Live Like Frank"-Package drei Tage und zwei Nächte lang ganz im Stil der US-Ikone in einer Junior Suite verwöhnen lassen. Inklusive einer "Fly Me to the Moon"-Massage, einer Flasche Jack Daniels und einer Sinatra CD.

Kurzum, das Fountainebleau, das immerhin schon seit knapp 60 Jahren als Promi-Magnet in Miami Beach fungiert, blickt auf seine eigenen goldenen Jahre zurück. "Frank Sinatras Jahre repräsentieren einen ganz besonderen Abschnitt in der Geschichte des Fountainebleau," erklärte Philip Goldfarb, Präsident des Hotels, in einer Pressemitteilung.

Noch heute zählt der Club LIV im Fountainebleau zu den 10 besten Nightclubs weltweit – und es vergeht kaum eine Nacht, in der hier nicht ein Celebrity gesichtet wird. Von Justin Bieber über Ariana Grande bis hin zu, ja – in letzter Zeit sollen auch einige Frank Sinatra Doubles gesichtet worden sein.

verwandte Artikel
 
 
 
 
 
 

Autor: Josefine Koehn-Haskins

Url:: http://www.floridasunmagazine.com/artikel/lifestyle/7/archiv/miami-beach-feiern-wie-sinatra/auswanderer-portraets/kommentar/zeigekommentar/eintrag.html