18. 07. 2019
Artikel bewerten
  
Reiseinfos

Action in Orlando: 20 Tipps für schmalere Geldbeutel

Orlandos berühmte Themenparks zählen zu Floridas bedeutendsten Touristenzielen, stellen aber auch eine nicht unerhebliche Herausforderung für die Reisekasse dar. Wer in der City Beautiful nach Spannung und Action sucht, kann aber auch mit geringem Budget jenseits von Disney & Co. Aufregendes erleben. Im Folgenden eine Auswahl.

Autor: Patrick Pohlmann

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Visit Orlando, die offizielle Tourismusvereinigung der Action-Metropole, hat 20 Freizeitattraktionen in Orlando und Umgebung in drei Preiskategorien zusammengestellt: solche für nicht mehr als etwa 20 Dollar, 15 Dollar und 10 Dollar pro Person.

 

Attraktionen für maximal etwa 20 Dollar

Wenn es draußen zu heiß ist, um sich mehr als unbedingt nötig zu bewegen, bietet sich der Besuch einer Indoor-Einrichtung an, in der man sich in klimatisierten Räumen bei unterschiedlichen Aktivitäten die Zeit vertreiben und die Hitze vergessen kann. Andretti Indoor Karting & Games bietet nicht nur eine mehrstöckige Kart-Rennstrecke, sondern auch einen Hochseilgarten, Bowlingbahnen, Laser-Tag-Räume, Videospiele, zwei Bars und ein Restaurant. Alternativ dazu kann man auch im I-Drive NASCAR rasante Kart-Rennen austragen, bowlen, Poolbillard spielen, einen Drink an der Bar genießen oder dinieren.

Eine andere, ebenfalls am International Drive gelegene Möglichkeit, der sengenden floridianischen Sonne zu entfliehen, ist Ripley’s Believe It or Not! Die Ausstellung in diesem Museum der Kuriositäten und Naturwunder verbindet Skurriles aus aller Welt mit interaktiven Installationen, durch die die Besucher etwa das Gefühl haben, dass das Museum in eine riesige Senke stürzt.

Speziell an jüngere Besucher richtet sich Crayola Experience in der Florida Mall: Auf zwei Stockwerken mit über 6500 Quadratmetern werden hier zahlreiche Freizeitaktivitäten angeboten, die von Klettergerüsten über diverse Spiele bis hin zu künstlerischer Betätigung reichen.

Wer sich lieber an der frischen Luft aufhält und an Flora und Fauna interessiert ist, kann aber auch dem Central Florida Zoo & Botanical Gardens einen Besuch abstatten, der sich etwa 30 Autominuten nördlich der Innenstadt von Orlando befindet. Neben über 500 Tieren, darunter eine Reihe seltener Arten, beherbergt die Anlage über 9 Hektar Gartenfläche mit zahlreichen Pflanzenspezies.

 

Attraktionen für maximal etwa 15 Dollar

In die Höhe gehen kann man im erst 2018 eröffneten Orlando StarFlyer auf dem Unterhaltungsareal ICON Park, mit 137 Metern das größte Kettenkarussell der Welt. Ebenfalls auf diesem Gelände lässt sich das 7D Dark Ride Adventure erleben, ein Virtual-Reality-Trip, bei dem man auf eine Horde Zombies oder eine verrückten Wissenschaftler und seine Roboter trifft.

Sehr viel entspannter und ganz real ist dagegen ein Ausflug auf die Seenkette von Winter Park. Bei der Scenic Boat Tour gibt es neben der Natur und den Wasserwegen der etwa 20 Autominuten von Orlandos Downtown entfernten Stadt auch beeindruckende Villen am Ufer zu entdecken.

Beim Pirate’s Cove Adventure Golf wird eine Minigolfpartie zum Seeräuberabenteuer, bei dem man über ein Piratenschiff klettern, durch Berghöhlen, über Brücken und unter Wasserfällen hindurch laufen muss, während man versucht, mit möglichst wenigen Schlägen seine Bälle einzulochen. Für Abwechslung ist dabei gesorgt: Die Anlage verfügt über zwei 18-Loch-Plätze.

Etwa eine Autostunde südlich des Walt Disney World Resort liegen die Bok Tower Gardens. Auf der über 20 Hektar großen, von den USA zum nationalen historischen Wahrzeichen ("national historic landmark") erklärten Gartenanlage befindet sich der rund 62 Meter hohe Singing Tower mit einem aus 60 Glocken bestehenden Carillon, das zweimal am Tag erklingt und für Fans von Glockenspielen und ungewöhnlichen Instrumenten allein schon einen Besuch wert sein sollte.

Im zwischen dem Lake Estelle, dem Lake Rowena und dem Lake Formosa gelegenen, etwa 18 Hektar großen Loch Haven Park befinden sich zahlreiche Kultureinrichtungen der City Beautiful. Dazu gehört das Orlando Museum of Art, dessen Sammlungen neben zeitgenössischer lokaler, nationaler und internationaler Kunst auch Kunstschätze alter amerikanischer Kulturen umfassen. Kinder können sich im dortigen Discovery Center spielerisch mit dem Thema Kunst auseinandersetzen.

Seite

1  |

2

nächste Seite »

 
  
18. 07. 2019
Artikel bewerten