07. 03. 2018
Artikel bewerten
  
Lifestyle

Alles außer gewöhnlich: Neues Parkhaus im Miami Design District

In der Regel zählen Parkhäuser nicht unbedingt zu den nennenswerten architektonischen Meisterwerken. In Miami aber gibt es einige echte Hingucker – wie die neue Museum Parking Garage im Miami Design District.

Autor: GMVCB / AL

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Die Besonderheit des Gebäudes: Fünf Design- und Architekturbüros haben sehr unterschiedliche Fassaden entwickelt, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Sie sind bunt, inspirierend, extravagant – und laden sowohl Einheimische als auch Touristen zum Staunen und Entdecken ein. Mit Elementen wie recycelten Autos in Gold und Silber, einer riesigen Wandgrafik oder voluminösen Formen, die sich wie Puzzleteile aneinanderfügen, gehört die Museum Parking Garage zu den architektonischen Highlights Miamis. Zu den Architekten des Projekts zählt auch das Berliner Büro J. Mayer H. und Partner.

Die Museum Parking Garage, die Platz für 800 Autos bietet, ist das neueste Großprojekt des Design Districts. In bester Nachbarschaft von Hunderten Galerien, Boutiquen und erstklassigen Restaurants bietet das erstaunliche Parkhaus genug Platz für all jene, die sich für die Umgebung interessieren. Das Viertel ist bekannt für seine ehemaligen Fabriklofts, in denen heute Design, Mode und Kunst Besucherherzen höher schlagen lassen. Neben der Museum Parking Garage befinden sich zudem die renommierte De la Cruz Collection sowie das Institute of Contemporary Art Miami, das im Dezember 2017 Eröffnung feierte.

Miami eilt bereits seit einigen Jahren der Ruf für seine außergewöhnlichen Parkhäuser voraus. Mit der vom renommierten Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron entworfenen, 2010 fertiggestellten ultramodernen Garage an der Lincoln Road 1111 wurde der Grundstein für den Trend zum coolen Parken gelegt. Die 2015 eröffnete City View Garage in der Northeast 1st Avenue 3800 wurde unter Mitwirkung des kalifornischen Künstlers John Baldessari designt. Auch einige Parkhäuser älteren Baujahrs wurden in den vergangenen Jahren aufgehübscht, darunter jenes an der Collins Avenue 634 mit seiner begrünten Fassade sowie die Pennsylvania Avenue Garage, die in ein Metallnetz gehüllt nachts von bunten LED-Lichtern illuminiert wird. 

 
  
07. 03. 2018
Artikel bewerten