06. 04. 2017
Artikel bewerten
  
Leben & Gesellschaft

Fifty and fabulous: Der deutsch-amerikanische Club in Palm Beach feiert Jubiläum

Lange lebe die deutsch-amerikanische Freundschaft: Der American German Club of the Palm Beaches wird 50 und alle feiern mit!

Autor: Irmela Schwab

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Ein Stück Heimat in der Fremde erhalten. Darum ging es den deutschstämmigen Gründern des Clubs, der 1967 ins Leben gerufen wurde – damals noch unter dem Namen "Bavarian American Club". Da aber nicht nur die Bajuwaren an der Weiterführung deutscher Traditionen interessiert waren, wurde der Club wenige Jahre später in "American German Club" umgetauft.

Zunächst traf man sich in lokalen Restaurants und sporadisch angemieteten Räumlichkeiten – doch der Club wuchs und wuchs, und bald musste eine größere Location her. 1975 entschloss man sich zum Kauf eines Grundstücks und zum Bau eines eigenen Clubhauses. Jeder, der konnte, half hierbei mit – sei es durch seine Arbeitskraft oder auch durch Geldspenden.

Seither wird mit Weihnachtsmärkten, Weinfesten, Frühschoppen und anderen traditionellen Veranstaltungen deutsches Kulturgut und Brauchtum gepflegt. Vor allem das Oktoberfest, das inzwischen als größtes in Florida und zweitgrößtes der USA gilt, ist eine beliebte Tradition des Clubs.

Seinen 50. Geburtstag begeht der American German Club an der 5111 Lantana Road in Lake Worth am 8. April mit einem festlichen Abendessen und Tanz. Natürlich darf dabei gutes deutsches Essen ebenso wenig fehlen wie ein kühles deutsches Bier. Für musikalische Unterhaltung sorgt der Heimatklänge-Chor und das Bob Houston Trio. Los geht's bereits ab 16 Uhr nachmittags. Dinner wird um 18 Uhr serviert. Die Tickets für die Jubiläumsfeier kosten 35 Dollar und beinhalten neben dem mehrgängigen Menü ein Glas Champagner – und eine große Portion echte deutsche Gemütlichkeit.

 

 
  
06. 04. 2017
Artikel bewerten