23. 12. 2018
Artikel bewerten
  
Veranstaltungen

Florida-Vorschau 2019: Was man sich im Sunshine State im Januar nicht entgehen lassen sollte

Autor: Patrick Pohlmann

Left3-disabled Bild 1 von 2 Right3-enabled

Tampa: Gasparilla Pirate Festival

Am 26. Januar findet in Tampa eines der populärsten Events des Jahres statt: Beim Gasparilla Pirate Festival verwandelt sich die Stadt in ein Seeräubernest. Zwischen 11 Uhr 30 und 13 Uhr segeln der legendäre Freibeuterkapitän José Gaspar, genannt "Gasparilla", und seine Männer auf ihrem nach dem berühmten Piraten benannten Schiff durch die Hillsborough Bay und machen sich unter Kanonenschüssen daran, Tampa einzunehmen, wie sie dies laut den überlieferten Geschichten bereits in historischer Zeit taten, als Florida noch unter spanischer Kontrolle stand. Um 14 Uhr folgt die große Piratenparade mit zahlreichen Motivwagen und fünf Marching Bands. Einen Tag später findet das Gasparilla JazzFEST statt, bei dem unter anderem der grammy-nominierte Saxofonist und Flötist Najee auftritt, der schon mit Prince, Quincy Jones, Stevie Wonder und Herbie Hancock zusammengearbeitet hat und dem Publikum einen Mix aus Smooth Jazz und R&B bieten wird.

 

Key West Food & Wine Festival

Vom 23. bis zum 27. Januar lockt das Key West Food & Wine Festival Tausende von Besuchern in die Conch Republic zu Verkostungen an der Uferfront des Atlantiks und anderen besonderen Events. Auf Foodies, Gourmets und alle, die sich kulinarisch weiterbilden wollen, warten mehr als 20 Veranstaltungen zu den Themen Essen und Wein. Dazu zählt etwa "Red Socks at Rock House", ein exklusives mexikanisch inspiriertes Dinner des Teams von Edouardo’s Table in einer um 1865 erbauten ehemaligen Kirche, die heute als Galerie fungiert. Zum obligatorischen Dresscode gehören hier rote Socken. Wer will, kann auch lernen, Key Lime Pie zu backen, oder an einem Workshop zur kubanischen Küche teilnehmen.

 

Art Fort Lauderdale

Ein besonderes Kunstevent erwartet die Besucher vom 24. bis 27 Januar in Fort Lauderdale. Bei der Art Fort Lauderdale dienen leer stehende Multimillionen-Dollar-Anwesen als Galerien, in denen moderne und zeitgenössische Gemälde, Installationen, Filme und Fotografien präsentiert werden. Wie es sich für das "Venedig Amerikas" gehört, wird man zu allen Ausstellungsorten auf dem Wasserweg per "water taxi" transportiert.

Seite

« vorherige Seite

1  |

2

 
  
verwandte Artikel
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
23. 12. 2018
Artikel bewerten