06. 04. 2017
Artikel bewerten
  
Lifestyle

Frühling 2017: Neue Hotels und Restaurants in Miami

Miami ist längst mehr als "Sun and Fun". Die Metropole am Atlantik präsentiert sich immer mehr auch als Reiseziel für Feinschmecker und auch die Hotels lassen keinerlei Wünsche offen...

Autor: GMCVB / AL

Left3-disabled Bild 1 von 6 Right3-enabled

Nicht wieder zu erkennen: das Loews Miami Beach Hotel
Nach einer dreijährigen und 50 Millionen US-Dollar teuren Renovierungs-Phase hat sich das Loews Miami Beach Hotel neu erfunden: Auf die Gäste warten 790 modern umgestaltete Zimmer, darunter 65 Suiten, und helle öffentliche Bereiche. Die gastronomischen Einrichtungen des Hauses nehmen am eigens kreierten "Flavor"-Programm teil – dieses umfasst 15 lokale Partner, deren regionale und typische Miami-Produkte sich auf den Speise- und Getränkekarten wieder finden. Mit dabei sind beispielsweise Miami Club Rum, Wynwood Brewing Company und Azucar Ice Cream. Ebenfalls stehen rund 6.000 Quadratmeter für Tagungen und Incentive-Programme sowohl im Innen- als auch Außenbereich zur Verfügung.
www.LoewsHotels.com/miami-beach

Wiedereröffnung des legendären Surf Clubs
Einst in den 30er Jahren der beliebteste private Beach Club für Berühmtheiten wie Winston Churchill, Frank Sinatra und Elizabeth Taylor, öffnet Ende des Monats der Surf Club wieder seine Türen – ab sofort als Four Seasons Hotel and Residences at the Surf Club mit 77 Zimmern. Ausgebaut und neu gestaltet vom Architekten und Pritzker-Preisträger Richard Meier, umfasst das exklusive Areal am entspannten Surfside-Strand einen privaten Club, zwei Restaurants, vier Swimming-Pools, 40 Strand-Cabanas, ein Fitnesscenter sowie eine weitläufige Gartenanlage zur Meerseite. Eine Champagner-Bar und eine Vielzahl an Fotos in der Lobby erinnern an alte Zeiten. www.TheSurfClub.com

Spanische Superstars im Restaurant Tatel
Vor einem Jahr in Madrid gegründet, brachten Abel Matutes Prats und Manuel Campos Guallar diesen Monat ihr Restaurant Tatel in den Art-Déco District nach Miami. Als Partner mit an Bord sind drei spanische Superstars aus Entertainment und Sport: Enrique Iglesias, Rafael Nadal und Pau Gasol. Die Speisekarte von Chefkoch Nicolas Mazier, ehemals im Nobu Miami tätig, hält für bis zu 200 Gäste traditionelle spanische Speisen, wie beispielsweise Tortilla Trufada bereit.
www.TatelRestaurants.com

Estefan Kitchen im Miami Design District
Nach ihrem erfolgreichen Restaurant am Ocean Drive (Larios on the Beach) haben Emilio und Gloria Estefan Anfang März 2017 ein weiteres inmitten des Miami Design Districts eröffnet: das Estefan Kitchen. Chefkoch Odell Torres, kürzlich vom Ocean Drive Magazine zu einem der angesagtesten neuen Köche der Stadt gekürt, serviert hier neu konzipierte Familienrezepte der Estefans. Darüber hinaus sorgt Live Musik und ein Außenbereich direkt am Palm Court für kubanische Atmosphäre.
www.EstefanKitchen.com

Südafrikanische Küche im Brickell City Centre
Einheimische und Urlauber können sich über das erste südafrikanische Restaurant in Miami freuen. Das Big Easy Winebar & Grill by Ernie Els ist ein Gemeinschaftsprojekt der Grove Bay Hospitality Group und der südafrikanischen Golf-Ikone Ernie Els. Im Brickell City Centre gelegen, bietet das Restaurant eine abwechslungsreiche Küche von frischen Meeresfrüchten über Steaks sowie ausgewählte Weine vom Ernie Els-Weingut in Stellenbosch an.
www.BigEasy.Miami

 
  
06. 04. 2017
Artikel bewerten