26. 09. 2019
Artikel bewerten
  
Veranstaltungen

Herbstakkorde im Sunshine State: Musikalische Festivals im Oktober

Der Beginn der 3. Jahreszeit geht in Florida einher mit bluesigen Grooves, brasilianischen Rhythmen, Bluegrassharmonien, R&B-Beats, virtuosen Gitarrenklängen und verschiedenen anderen Tönen.

Autor: Patrick Pohlmann

Left3-disabled Bild 1 von 3 Right3-enabled

Südflorida

Am 5. Oktober lädt das Miccosukee Resort in Miami zum zweiten Mal zu "Blues & Booze – Groove in the Glades". Zu den auftretenden Musikern zählen die Bluessängerin Shemekia Copeland, die zwischen Bluesrock, R&B und Soul oszillierende Sängerin und Songschreibern ZZ Ward, der Blues-, Jazz- und Rockgitarrist Robben Ford und der Bassist Keith Jones. Verschiedene Speisen sowie eine Auswahl von Craft-Bieren, Spirituosen und anderen Drinks stellen sicher, dass niemand Hunger oder Durst leiden muss.

Im Pompano Beach Community Park findet am 19. und 20. Oktober das 8. Brazilian Festival of Pompano Beach statt. Verschiedene brasilianische und lokale Musiker sorgen dafür, dass keiner der Besucher sich über eingeschlafene Tanzbeine beklagen kann. Zum Line-up gehören etwa die aus Rio de Janeiro stammende Pop- und R&B-Sängerin IZA oder der in Bauru im brasilianischen Bundesstaat São Paulo geborene Sänger und Komponist Sandamí, ehemaliger Frontmann der Rock-Samba-Band Sambô. Dazu kommt eine Karnevalsparade mit Sambatänzern und -tänzerinnen am Samstagnachmittag. Höhepunkt des Festivals ist das Konzert der Reggae-Rockband Biquini Cavadão am Sonntagabend. Dank diverser Fahrgeschäfte und eines speziellen Kinderbereichs dürfte auch bei nicht so tanzwütigen jüngeren Gästen keine Langeweile aufkommen.

 

Zentralflorida

Ein Alternativprogramm bietet am 19. Oktober das Autumn in the Oaks Art, Music and Crafts Festival im Historic Porter House Property in DeLeon Springs im Volusia County, das mit traditioneller amerikanischer Folkmusik – auch als Hillbilly-Musik bezeichnet –, Bluegrass und Rock aufwartet. Neben den Konzerten der Sandy Back Porch Band, der Gruppen Wireless und The Moments gibt es eine Jamsession, an der sich auch Besucher mit ihrer Gitarre oder ihrem Banjo beteiligen können. Dazu kommen ein Kunst- und Kunsthandwerksmarkt sowie Verkaufsstände mit Marmeladen, Honig, Seifen und anderen Waren aus lokaler Produktion.

 

Nordflorida

Freunden klassischer Gitarrenmusik empfiehlt sich zwischen dem 11. und dem 13. Oktober ein Besuch von Floridas Hauptstadt Tallahassee, wo das Florida State University College of Music sein alljährliches Florida Guitar Festival ausrichtet. Neben Wettbewerbskonzerten von Meisterschülern stehen Auftritte einiger renommierter Gitarrenvirtuosen auf dem Programm. Darunter sind der in Kuba geborene Rene Izquierdo, der als Solist und Kammermusiker bereits Konzertreisen durch Kuba, die USA und Europa unternahm, und das Kithara Duo, bestehend aus Olga Amelkina-Vera und Fernand Vera, zu dessen Repertoire neben Stücken von Soler, Vivaldi, Abeniz oder Ferrabosco auch viele Kompositionen Olga Amelkina-Veras gehören, für die diese bereits mit Preisen ausgezeichnet wurde.

Ein Oktober-Höhepunkt für in Florida weilende Musikenthusiasten, deren Interessen sich nicht nur auf ein Genre beschränken, ist zweifelsohne das Festival ''Suwannee Hulaween'', das vom 24. bis zum 27.10. im Suwannee Music Park in Live Oak im Suwannee County das Halloweenfest mit einem Potpourri sehr unterschiedlicher Klänge einleitet. Zu den über 100 auftretenden Musikern und Bands zählen etwa die Jam-Gruppe The String Cheese Incident, die allein vier Konzerte bestreiten wird, die Alternative-Hip-Hopper G. Love & Special Sauce, die Americana- und Southern-Rock-Gruppe Jason Isbell & The 400 Unit, der aus den Bands Rage Against the Machine und Audioslave bekannte Gitarrist Tom Morello oder Hip-Hop- und Electronic-Music-DJ Flying Lotus.

 
  
26. 09. 2019
Artikel bewerten