26. 02. 2015
Artikel bewerten
  
Leute

Michael Jordan: Privater Golfclub für "His Airness"?

Körbe werfen war vorgestern, heute erfreut sich Michael Jordan bevorzugt an einer Runde Golf. Die Basketball-Legende spielt auf dem Grün des exklusiven Golfclubs "The Bears Club" in Jupiter. Doch offenbar genügt der Platz nicht den Ansprüchen des 52-Jährigen. Nun soll ein eigener Golfplatz her.

Autor: A.L.

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Doch was stimmt denn nun eigentlich nicht mit dem 18-Loch-Platz der "Bears"? Immerhin gehört der Club mit nur einigen Hundert Mitgliedern und einer Aufnahmegebühr von rund 90.000 Dollar zu den besten und teuersten der Region.

"Zu langsam", befindet der als ungeduldig geltende Jordan. Er möchte die für eine 18-Loch-Runde üblichen rund vier Stunden gerne auf zweieinhalb Stunden kürzen. Gar keine so schlechte Idee, wenn man bedenkt, dass in Florida der hohen Temperaturen wegen oft nur am frühen Morgen oder am Abend gespielt werden kann.

Mit einem geschätzten Gesamtvermögen von rund einer Milliarde Dollar sollte ein solches Vorhaben durchaus zu stemmen sein. Nach Angaben von Golf.com gibt es aber sogar eine Handvoll ausgewählter Golf-Freunde, die Jordans "Speed Golfing"-Pläne auch finanziell unterstützen würden. Auch einen bekannten Golfplatz-Architekten und eine konkrete Location in Hobe Sound soll der als "bester Basketballspieler aller Zeiten" geltende Jordan bereits im Auge haben.

 
  
26. 02. 2015
Artikel bewerten