04. 07. 2019
Artikel bewerten
  
Veranstaltungen

Musik im Juli: Klingende Festivals in Nord- und Südflorida

Auch im Juli hat der Sunshine State musikalisch einiges zu bieten. Im Folgenden werden vier Festivals vorgestellt, deren Angebot von Unterwasser-Rock über modernen R&B und Hip-Hop bis hin zu akustischen Singer-Songwriter-Klängen reicht.

Autor: Patrick Pohlmann

Left3-disabled Bild 1 von 2 Right3-enabled

Südflorida

Ein ganz besonderes Event wird am 2. Juliwochenende bereits im 35. Jahr auf den Florida Keys veranstaltet: Das Underwater Music Festival, das weltweit einzige Unterwasser-Festival seiner Art, beginnt am Abend des 12. Juli mit einer Party in der Looe Key Tiki Bar, bei der neben Drinks und Horsd’œuvres auch Livemusik von der Classic-Rock-Coverband The Moondogs auf dem Programm steht. Am 13. Juli findet dann am zum Florida Reef gehörenden Looe Key Reef rund 9,5 Kilometer südlich von Big Pine Key ab 10 Uhr ein vierstündiges Unterwasserkonzert statt, bei dem vor allem Lieder mit Meeresbezug wie "Yellow Submarine", Donovans "Atlantis" oder "Fins" von Jimmy Buffett zum Besten gegeben werden. Die Besucher können dem Konzert, das vom Florida-Keys-Radiosender US-1 übertragen und über auf Booten aufgestellte Boxen wiedergegeben wird, entweder von der Wasseroberfläche aus zuhören oder selbst zu den in 6 Metern Tiefe spielenden Musikern hinab tauchen.

Wer lieber auf dem Trockenen bleibt und auf moderne Tanzrhythmen steht, kann am selben Tag stattdessen dem Overtown Music and Arts Festival in Miamis Overtown Business District einen Besuch abstatten. Zu dem runden Dutzend auftretender Musiker und Bands zählen unter anderem die R&B-Sängerinnen Melanie Fiona und Chanté Moore, die Band Jagged Edge und die Gospelsänger Fred Hammond und Yolanda Adams. Für die jüngsten Gäste gibt es einen eigenen Bereich, in dem neben Livemusik Hüpfburgen und Aktivitäten wie Gesichtsbemalung, Karaoke oder ein Spaß-Fitnessprogramm dafür sorgen, dass keine Langeweile aufkommt. Der Eintritt zum Festival ist frei.

 

Nordflorida

Ebenfalls am 13. Juli kann man beim Swamp Stomp Music Festival am Ufer des Lake Bradford den akustisch dargebotenen Liedern verschiedener Singer-Songwriter lauschen, deren Repertoire Folk und Blues ebenso wie Balladen und Lieder der Highlands umfasst. Organisator des Festivals ist der aus Tallahassee stammende Songschreiber Del Suggs, der 1983 mit seinem nach Südsee klingenden Album "Saltwater Music" sein eigenes Musikgenre kreierte. Zu den übrigen auftretenden Musikern zählen unter anderem Dylan "Rag Picker" Allen, der seine Musik selbst als "Bluesrock mit Soul-Vibe und Country-Twang" bezeichnet, die Roots-Music-Gruppe Belle and the Band und Brian Bowen, dessen Musik auf seiner Website als "salty Americana" umschrieben wird.

In Jacksonville findet vom 25. bis 28. Juli an verschiedenen Veranstaltungsorten das Jax Summer Fest statt, bei dem sich Independent-Modemarken, etablierte Fashion- und Haar-Designer sowie aufstrebende Talente präsentieren. Am Samstag, dem 27. Juli gibt es im Rahmen von VIPSquad Entertainment’s Drip Fest ein Konzertprogramm mit Auftritten von Hip-Hoppern wie Young Ville, KK Rue und Pony Xodus sowie des Reggae-Musikers Dat Rasta Rican.

 
  
04. 07. 2019
Artikel bewerten