01. 04. 2017
Artikel bewerten
  
Leute

Nicole Betz: Schaumkuss in der Sonne

Schon als Kind backte Nicole Betz leidenschaftlich gerne. Ihre Urgroßtante und Oma verrieten ihr damals Rezepte für Weihnachtsgebäck und Kuchen, die sie bis heute streng geheim hält. Und schon beim Betreten des heimelig eingerichteten Ladens »German Sweets« in Sarasota merkt man, mit welcher Sorgfalt und Liebe zum Detail hier Schaumküsse, Kuchen, Pralinen, Gebäck, Rumkugeln und neuerdings auch Marmeladen hergestellt werden.

Autor: Sabrina Schmid

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Plätzchen gibt es das ganze Jahr über, die in Deutschland vor allem zu Weihnachten beliebten Vanillekipferl etwa werden außerhalb der Adventszeit kurzerhand als »hazelnut drops« angeboten – der amerikanischen Kundschaft ist die jahreszeitliche Zuordnung der leckeren Halbmonde im Puderzuckerkleid letztlich herzlich egal.

Über 25 Jahre lang war die gelernte Stewardess aus dem Raum Frankfurt mit ihrer Familie bereits regelmäßig nach Sarasota gereist, ehe sie sich 2015 gemeinsam mit ihrem Mann Oliver ihren Traum vom Auswandern erfüllte. Zuschauer der Vox-Serie »Goodbye Deutschland!« dürfen sie seither bei ihrem Abenteuer begleiten. Gleich nach ihrer Ankunft eröffnete die passionierte Bäckerin ihren Süßwarenladen. Nicole Betz’ Mutter, die sie liebevoll »cake creator« nennt, lässt es sich nicht nehmen, ihrer Tochter bei Besuchen in Florida mit Ratschlägen und Tipps zur Seite zu stehen.

Die Ingredienzen für die leckeren Süßspeisen lässt sich die Zuckerbäckerin zum Großteil aus Deutschland schicken, denn »Mehl ist nicht gleich Mehl«, wie sie gleich zu Anfang feststellen musste. »Die Produktion meiner Schaumküsse war zunächst die größte Herausforderung«, erinnert sich Nicole. »Das Klima hier in Florida, das Wasser, die Zutaten – es dauerte eine gewisse Zeit, ehe ich die richtige Mixtur herausgefunden hatte.«

Gatte Oliver hat sich derweil mit seiner eigenen Firma »German Remodeling« selbstständig gemacht und widmet sich dem Raumdesign und der Renovierung von Häusern und Apartments. Ein umtriebiges Paar also, mit reichlich unternehmerischem »Drive«, wie das hier in ihrer neuen Heimat so schön heißt. Ist somit alles gut? »Ja, wir sind angekommen, glücklich und zufrieden«, sagt Nicole Betz. Und versichert überzeugend, dass sie den Schritt ins Ungewisse trotz aller Anfangsschwierigkeiten jederzeit wieder tun würde.

 
  
01. 04. 2017
Artikel bewerten