02. 04. 2009
Artikel bewerten
  
Lifestyle

Putten wie Tiger: Golfen in Florida

Florida ist ein Mekka für Golf-Aficionados: tolles Wetter, wunderschöne Plätze – und das Ganze nur neun Flugstunden von Deutschland entfernt. Zu Besuch in einigen der schönsten Golf-Destinationen des Sunshine States.

Autor: Anja Liesner

Left3-disabled Bild 1 von 19 Right3-enabled

Strahlender Sonnenschein, 24 Grad im Schatten, Sonnenhut, Shorts und Poloshirt. Und mittendrin Golfplätze, die so bilderbuchperfekt manikürt sind, dass man es kaum wagt, sie zu berühren.

Wen wundert es da, dass sich auch Golf-Champ Tiger Woods vor Kurzem eine Villa in Florida gekauft und inzwischen seinen Hauptwohnsitz nach Windamere in der Nähe von Orlando verlegt hat? Die Bedingungen zum Golfen sind optimal – und das nicht nur für Profisportler. Florida bietet neben dem stets guten Wetter, der traumhaften Umgebung und der faszinierenden Natur ideale Voraussetzungen für den immer populärer werdenden Sport.

Und nicht nur das: Mit über 1.100 Golfplätzen hat Florida mehr »Greens« als jeder andere Bundesstaat in den USA. Hier warten einige der schönsten Golf-Resorts Amerikas, hervorragender Service und exzellente Spielmöglichkeiten auf Golfspieler aus aller Welt. Wir haben für Sie exklusiv die attraktivsten Golf-Resorts der Region besucht – und geben Ihnen Tipps und Ratschläge, wo Sie im Sunshine State demnächst selbst Driver und Eisen schwingen können.

Amelia Island Plantation
Eines der wohl schönsten Golf-Resorts der USA findet man auf Amelia Island. Die Insel, die im Nordosten Floridas liegt, ist selbst schon traumhaft schön. Das Amelia Island Plantation passt perfekt auf diese Insel und steht im perfekten Einklang mit der atemberaubenden Natur. Nur 30 Meilen vom Flughafen Jacksonville entfernt fühlt man sich hier wie in einer anderen Welt. Nicht umsonst wurde das zirka 550 Hektar große Resort im letzten Jahr vom Golf Magazine als zweitschönstes Golfresort der USA ausgezeichnet. Doch das ist nur eine von vielen Auszeichnungen, die das Amelia Island Plantation in den letzen Jahren erhalten hat. Von der renommierten USA Today über den Miami Herald bis hin zu Floridas Amt für Umweltschutz: Alle hatten nur Positives über das beliebte Golf-Resort zu berichten.

Foto: Abseits von Golf- und Tennisplätzen kann man mit ausgebildeten Biologen des Amelia Island Plantation auf Entdeckungsreise gehen und die Schönheit der Natur erkunden. (© Amelia Island Plantation)

Das Amelia Island Plantation bietet neben unsagbar schönen Golfplätzen auch zahlreiche andere Freizeitmöglichkeiten: Schicke Boutiquen, erstklassige Gourmet-Restaurants und unzählige Sportmöglichkeiten, wie beispielsweise Tennis, Fischen, Schwimmen, Fitness oder Yoga. Sollte man sich bei seinen Freizeitaktivitäten zu sehr verausgabt haben, ist das hauseigene Spa die beste Möglichkeit sich zu entspannen: Bei einer wohltuenden Schokoladen-Massage, einer  sinnesberauschenden Aroma-Therapie oder angenehmen Gesichtsbehandlung kann man gar nicht anders als genießen.

Wer lieber draußen in der Natur relaxen möchte, kann dies in einem der gemütlichen Liegestühle am Strand tun mit herrlichem Ausblick auf den Atlantik. Ein kühler Drink von der Bar macht den Augenblick perfekt.

Foto: Der Ocean Links Golf Course auf Amelia Island bietet neben einer unvergleichlichen Aussicht auch jede Menge Abwechslung beim Golfen. 
(© Amelia Island Plantation)

Wer mehr über die atemberaubende Natur der Insel erfahren und sie abseits von Golf- und Tennisplätzen erkunden möchte, dem bietet das Plantation Nature Center die Möglichkeit, mit ausgebildeten Biologen auf Entdeckungsreise zu gehen. Interessierte Naturliebhaber jeden Alters können die abwechslungsreiche Umgebung wahlweise bei einer Fahrrad-Tour, einem Kajak-Ausflug oder einem Spaziergang erkunden und bekommen dabei spannende Hintergrundinformationen von erfahrenen Tourguides.

Die Themenauswahl dieser Touren ist genau so vielfältig wie das Golf-Ressort selbst: So gibt es Angebote, die sich speziell dem Thema Blumen und Pflanzen widmen, andere beschäftigen sich mit Meeresbiologie oder Naturschutz.

Auch an die Kleinsten wird im Amelia Island Plantation gedacht. Für sie gibt es speziell organisierte Ausflüge, so dass Eltern auch mal Zeit für sich haben, um die vielfältige Schönheit des Ressorts und der Umgebung in Ruhe genießen können.

Seite

1  |

2  |

3  |

4  |

5

nächste Seite »

 
  
02. 04. 2009
Artikel bewerten