01. 10. 2009
Artikel bewerten
  
Lifestyle

Stars in Florida: Wo Sie die Promis finden

Florida, der Staat des ewigen Sommers, hat sich in den vergangenen Jahren zum Tummelplatz der Schönen und Reichen gemausert. Und macht inzwischen Los Angeles im Hinblick auf die »Promi-Dichte« echte Konkurrenz.

Autor: Anja Liesner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

In der Ankunftshalle des Flughafens schubsen sich die Paparazzi, das Blitzlicht der Kameras ist im Dauereinsatz und neugierige Touristen versuchen einen Blick zu erhaschen auf den gut aussehenden Herrn mit der dunklen Sonnenbrille. »Wer ist das?«, fragt eine Touristin ihren Mann, der nur mit den Schultern zuckt. Es ist Schauspieler und Oscar-Preisträger Jamie Foxx, der gerade in Miami gelandet ist. Keine ungewöhnliche Situation für das Bodenpersonal, denn internationale Stars und Sternchen kommen immer öfter nach Florida – oder lassen sich gleich ganz hier nieder.

Palm Beach, Miami, Naples & Co.: Florida avanciert zur beliebten Wahlheimat vieler Stars und ist so zu einer echten Konkurrenz für Los Angeles geworden. Immer mehr Prominente zieht es inzwischen in den Sunshine State. Besonders beliebt bei den Promis: Miami. Madonna setzt nicht nur regelmäßig Trends in Sachen Musik und Mode, sie war eine der ersten Prominenten, die sich bereits vor vielen Jahren ein Haus in Miami gekauft haben. Inzwischen hat es viele Stars nach Florida verschlagen. Schauspieler Matt Damon etwa, der seine Ehefrau Luciana in der »Crobar« in Miami Beach kennen gelernt hat, besitzt gleich zwei luxuriöse Anwesen in Miami.

Auch seine Schauspiel-Kollegen Nicolas Cage und CSI-Star David Caruso wohnen hier. Nur einen Steinwurf von South Beach entfernt, auf Fisher Island, residieren Talkshow-Queen Oprah Winfrey, Basketball-Legende Michael Jordan und Schauspielerin und Moderatorin Rosie O’Donnell in extravaganten Condos und eindrucksvollen Villen direkt am Wasser. Musikproduzent Timbaland, der unter anderem für den Sound von Nelly Furtado, Justin Timberlake, OneRepublic oder Fall Out Boy verantwortlich ist, und Rapperin Missy Elliott genießen die Vorzüge Miamis und haben sich in Floridas boomender Metropole eine Immobilie zugelegt.

Auch Celebrities ohne Eigenheim lassen es sich nicht nehmen, die Stadt so oft wie möglich zu besuchen: Soul-Sänger John Legend, Schauspielerin Gwyneth Paltrow, Ex-Baywatch-Beauty Pamela Anderson oder Multi-Talent Beyoncé Knowles sind nur eine kleine Auswahl von Prominenten, die man regelmäßig in der angesagten Trendmetropole trifft. Wenn man die Augen offen hält, trifft man garantiert den einen oder anderen Superstar. Sei es beim Lunch in einem der Restaurants auf der quirligen Lincoln Road, auf einer Strandliege in einem der beliebten Szene-Hotels wie dem »Eden Roc« oder dem »Fontainebleau« oder in einer der vielen Bars und Clubs von South Beach. Die Promi-Dichte hier ist erheblich größer als anderswo.

So sah man jüngst Leonardo DiCaprio flirtend mit einer unbekannten Schönheit oder Rapperin Lil Kim, wie sie ihren 34. Geburtstag im »Mansion« auf der Washington Avenue feierte. Doch die Stars haben Florida nicht nur als Spaß- und Freizeitmekka für sich entdeckt, viele nutzen auch das Geschäftspotenzial des Sonnenstaates: Schauspieler Danny DeVito eröffnete vor einigen Jahren das trendige Restaurant »DeVito South Beach« direkt am Ocean Drive, wo schon berühmte Gäste wie Liza Minnelli, Gwen Stefani und Diana Ross gespeist haben. Schauspiel-Kollegin Queen Latifah besitzt einige Straßen weiter das Fast-Food-Restaurant »Fat Burgers« und in direkter Nachbarschaft befindet sich die zweite Boutique der Karda- shian-Schwestern namens »Dash«, welche vor einigen Wochen medienwirksam eröffnet wurde.

Lokalmatadorin Gloria Estefan besitzt mit Ehemann Emilio gleich zwei Geschäfte in Miami: das Restaurant »Larios«, von wo aus man das bunte Treiben auf dem Ocean Drive bestens beobachten kann, und das »Bongos Cuban Cafe« in Downtown. Jennifer Lopez und ihr Mann Sänger Marc Anthony sind bereits seit Jahren bekennende Florida-Fans: Sie besitzen nicht nur mehrere Immobilien in Miami, sondern sind seit Neuestem auch stolze Mitinhaber der NFL-Footballmannschaft Miami Dolphins.

Trifft man die Stars in Florida nicht zufällig, dann eben organisiert: So gibt es regelmäßige Boots-Touren, die einem wenigstens einen Blick auf die beeindruckenden Häuser der Reichen und Schönen ermöglichen, und mit ein wenig Glück sieht man sie vielleicht auch persönlich, denn Ricky Martin, Enrique Iglesias, Barry & Robin Gibb von den Bee Gees, Shakira oder Céline Dion besitzen hier ein Domizil. Außerdem gibt es spezielle Stadtpläne, in denen die Häuser der Stars eingezeichnet sind, so kann sich der interessierte Fan auch selbst auf die Suche nach seinem Lieblings-Star begeben.

Seite

1  |

2

nächste Seite »

 
  
01. 10. 2009
Artikel bewerten