08. 11. 2018
Artikel bewerten
  
Reiseinfos

Strandkunst in Florida: Sandskulpturen-Wettbewerbe im Lee, Monroe und Sarasota County

Die Strände im Sunshine State laden nicht nur zum Sonnenbaden und Relaxen ein, sondern bieten auch die Möglichkeit, kreativ zu werden. Im November kann man gleich auf mehreren floridianischen Inseln bestaunen, was sich aus Sandkörnern alles erschaffen lässt.

Autor: Patrick Pohlmann

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Vom 9. bis 12. November treffen sich beim seit 2010 ausgetragenen Siesta Key Crystal Classic International Sand Sculpting Festival wieder professionelle Sandskulpteure aus aller Welt am Siesta Beach, um innerhalb von 24 Arbeitsstunden aus Millionen Quarzkristallen fantastische, teilweise über 3 Meter hohe Bauwerke und Figuren zu erschaffen. Alle Besucher sind aufgerufen, ihr Votum über das schönste Sandkunstwerk abzugeben. Am Samstag, dem 10. November findet außerdem ein Amateurwettbewerb statt. Dazu kommen Schnellwettbewerbe, Unterrichtsstunden und Vorführungen für Nachwuchsskulpteure sowie Konzerte unterschiedlicher Musiker und Bands. In einem speziellen Freizeitbereich können sich auch die jüngsten Besucher als Künstler versuchen oder sich in wissenschaftlicher Hinsicht weiterbilden. Die Sandskulpturenausstellung ist am Freitag und Montag von 10 bis 17 Uhr, am Samstag und Sonntag von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Ein Tagesticket kostet für Erwachsene 10 Dollar, für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 17 Jahren 5 Dollar.

Am Strand von Fort Myers Beach auf Estero Island wird vom 16 bis 25. November hinter dem Wyndham Garden Hotel bereits zum 32. Mal die American Sandsculpting Championship ausgetragen, bei der sich Weltklasse-Sandskulptur-Profis aus acht verschiedenen Ländern in Einzel- und Zweier-Team-Wettbewerben sowie fortgeschrittene Amateure und Anfänger miteinander messen. Abgerundet wird das zehntägige Festival mit Vorführungen, Unterrichtsstunden und Live-Musik. Kinder können nicht nur im und mit Sand spielen, sondern sich auch auf Hüpfburgen und Rutschen austoben. Geöffnet ist täglich von 10 bis 17 Uhr, am abschließenden Wochenende bis 18 Uhr. Tagestickets kosten 7 Dollar, für Kinder unter 5 Jahren ist der Eintritt frei.

Sandkünstler aus aller Welt geben sich auch bei der seit 2014 am langen Thanksgiving-Wochenende auf dem Privatstrand des Casa Marina Resort in Key West ausgetragenen International Sand Art Competition ein Stelldichein, die in diesem Jahr vom 21. bis 25. November stattfindet. Innerhalb der vier Tage des Festivals erschaffen sieben Künstler aus den USA, Kanada, Irland, Tschechien und Singapur sowie ein per Wildcard ins Teilnehmerfeld gekommenes Ehepaar aus Key West aus jeweils 7 Tonnen Sand faszinierende Objekte und Figuren. Wer aus dem Wettbewerb als Sieger hervorgeht und das Preisgeld einheimst, entscheiden die Besucher. Diese können sich auch selbst als Künstler versuchen, mit der Schaufel auf Schatzsuche gehen oder einfach mit einem Drink an der Bar des zur Waldorf-Astoria-Hotelkette gehörenden Resorts die Live-Musik genießen. Der Eintritt ist frei.

 
  
08. 11. 2018
Artikel bewerten