23. 01. 2014
Artikel bewerten
  
Lifestyle

Mardi Gras Konzertreihe: Robin Thicke live!

Er konzentrierte sich zunächst nur aufs Songwriting, schrieb für Michael Jackson, Mary J. Blige, Pink und Usher. Seit seinem Sommerhit "Blurred Lines" gilt er nun selbst als Superstar. Im Februar kommt Robin Thicke nach Florida.

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Das Showbusiness wurde Robin Thicke wohl in die Wiege gelegt. Geboren als Sohn einer Schauspieler-Familie in Los Angeles, entdeckte der Sprössling früh seine Vorliebe für die Musik. Schon in den 90er Jahren schrieb er Songs für erfolgreiche Popstars.

Sein eigener internationaler Durchbruch ließ jedoch auf sich warten. Bis sein eingängiger Hit "Blurred Lines" mit T.I. und Pharell im letzten Sommer die Welt im Sturm eroberte. Die "leicht bekleideten" Models im dazugehörigen Video dürften nicht unwesentlich zum Erfolg beigetragen haben.

Nun wird Robin Thicke am 22. Februar 2014 im Rahmen der Mardi-Gras-Celebrations ein Konzert in den Universal Orlando Resorts geben. Ob er die  Models aus seinem Video mit nach Florida bringen wird, ist noch nicht klar. Kalt dürfte es den, im Clip nur mit Sneakers und Schlüpfer bekleideten, Damen in Florida jedenfalls nicht werden.

Ganz sicher voll bekleidet werden die "Barenaked Ladies" auftreten, auch wenn der Name anderes vermuten lässt. Die kanadische Rockband besteht übrigens ausschließlich aus Herren und hat sich am 15. Februar in Orlando angesagt. Auch die UK-Pop-Sensation "The Wanted" wird bei der Mardi-Gras-Sause mit von der Partie sein. Falls Ihnen der Bandname auf Anhieb nichts sagt: Die Hits der Boyband "Chasing the Sun" und "Walks like Rihanna" wurden auch von deutschen Radiostationen rauf und runter gespielt. Weiterhin sind Konzerte unter anderem von Foreigner (15. März), Lynard Skynrd (12. April) und Kool & The Gang (19. April) geplant. Das komplette Line-Up finden Sie hier.

Universals Mardi Gras Celebrations gehören zu den authentischsten außerhalb von New Orleans. An zwanzig Nächten zwischen dem 8. Februar und dem 31. Mai dreht sich neben den Live-Konzerten alles um Paraden, feuriges Cajun-Food und waschechte Südstaaten-Sounds.

 
  
23. 01. 2014
Artikel bewerten