13. 07. 2017
Artikel bewerten
  
Lifestyle

Südflorida: Sommerzeit ist Tiki-Zeit

Ein Cocktail in der Hand, ein sommerlicher Snack auf dem Tisch und eine leichte Brise im Haar – so entspannt man in Florida besonders gern. Und das am liebsten in einer Tiki-Bar. Wir nehmen Sie mit zu den schönsten Freiluftbars zwischen Palm Beach und Miami.

Autor: AL

Left3-disabled Bild 1 von 4 Right3-enabled

Die eigentlich aus der Südsee stammende Tiki-Kultur brachten Soldaten nach dem zweiten Weltkrieg mit in die USA. Der offene, tropische Baustil mit den mit Palmwedeln gedeckten Dächern und dem farbenfrohen Dekor kam naturgemäß vor allem in Florida gut an – und tut es noch heute.

Wir beginnen unsere Tiki-Bar-Rundreise im Norden, genauer gesagt in Jupiter. Hier kann man in der Square Grouper Tiki Bar auf der großzügigen Terrasse nicht nur ein köstliches frisches Grouper-Sandwich genießen, sondern auch die Aussicht auf den schönen rotgetünchten Leuchtturm am Jupiter Inlet. Die vielen Kokospalmen spenden Schatten und eine leichte Brise vom Wasser lässt sogar die größte Mittagshitze angenehm erscheinen.

Nach dem Lunch cruisen wir auf der A1A am Atlantik entlang Richtung Süden. Nächster Stopp: die Sandbar in Delray Beach. Hier suchen wir uns ein schattiges Plätzchen, lassen uns auf einem der knallbunten Adirondack-Stühle nieder und vergraben unsere Füße im warmen Sand. Viele Besucher kommen direkt vom Strand auf der anderen Straßenseite in die Sandbar und kühlen sich mit einem Frozen Margarita ab und bestellen kleine Snacks. Wir probieren die "Pulled Pork Sliders". Mmh! Meerluft macht schließlich hungrig.

Etwas weiter im Süden, in Fort Lauderdale, findet man die Mutter aller Tiki-Bars in Florida: Das Mai-Kai Restaurant existiert bereits seit 1956. Die polynesische Architektur des Restaurants am North Federal Highway ist weithin gut sichtbar. Einen Blick aufs Wasser hat man vom Mai-Kai aus zwar nicht, dafür werden hier mit polynesisch inspiriertem Dinner und Showeinlagen allabendlich die Gäste unterhalten. Vom Stadtmagazin southflorida.com wurde die Molokai Lounge des Mai-Kai kürzlich zur besten Tiki-Bar Südfloridas gewählt.

Eine besonders ausgefallene Spielart der Tiki-Bar findet man bei Cruisin' Tikis, ebenfalls in Fort Lauderdale. Hier kam ein kreativer Kapitän vor einigen Jahren auf die Idee, Tiki-Bars auf kleinen Booten zu bauen. Die kann man mieten und damit gemütlich den New River entlang gondeln. Eine tolle Idee für einen unvergesslichen Ausflug mit Freunden oder der Familie. Und wer davon einfach nicht genug bekommen kann, kann auch gleich sein eigenes Tiki-Boot erwerben.  

Unsere Tiki-Tour endet in Miami. Hier betreibt das Monty’s gleich zwei der beliebtesten Tiki-Bars. Wir kehren zunächst zur Happy Hour in Monty’s Raw Bar am Yachthafen von Coconut Grove ein und gönnen uns einen Margarita – schließlich gibt’s den gerade zum halben Preis. Auch bei den frischen Steinkrabben an der Raw Bar können wir nicht Nein sagen. Gut gestärkt geht es zur letzten Station unseres Tiki-Tages: Im Monty’s Sunset am Südzipfel von Miami Beach genießen wir bei Livemusik und einem Glas Sekt auf Eis den Sonnenuntergang über der Skyline von Miami. Schöner könnte unser Sommer-Tiki-Tag nicht zu Ende gehen.

 
  
13. 07. 2017
Artikel bewerten