17. 12. 2015
Artikel bewerten
  
Reiseinfos

Südwestflorida: Ausgezeichnet für Radfahrer

Immer mehr Menschen in Florida steigen aufs Fahrrad um. Das liegt nicht nur am sonnigen Wetter, sondern auch daran, dass viele Gemeinden in den letzten Jahren so einiges getan haben, um den Sunshine State radfreundlicher zu machen. Nun wurden auch Naples und Cape Coral offiziell als "bike friendly" ausgezeichnet.

Autor: Josefine Koehn-Haskins

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Insgesamt 19 Städte in Florida haben sich inzwischen die Auszeichnung der League of American Bicyclists verdient. Während sich die Neuzugänge Cape Coral und Naples noch mit der Bronze-Auszeichnung zufrieden geben müssen, haben es Sanibel und Venice bereits zum Silber-Status gebracht.

Aber auch Cape Coral will sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen und das Fahrradnetz weiter ausbauen. Schon heute punktet die Stadt mit einem gut ausgebauten Netz an Radwegen von insgesamt 145 Kilometern Länge. Viele nutzen diese Möglichkeit, um schnell mit dem Rad eine Besorgung zu machen oder auch mal zu einer ausgedehnten Tour zu starten. Oft führen die Wege an Naturschutzgebieten vorbei, oder schlängeln sich entlang der Kanäle von Cape Coral.

In Zukunft soll es eine noch bessere Trennung von Radfahrern und Autos auf verkehrsstarken Straßen geben und das Netz soll auch auf sozial schwächer gestellte Gegenden ausgeweitet werden. Außerdem werden vermehrt Sicherheitstrainingskurse für Radler angeboten. Noch vor wenigen Jahren zählte Lee County nämlich noch zu einer der gefährlichsten Gegenden für Radler.

"Das ist erst der Anfang, das Ergebnis von rund 3 Jahren Arbeit", sagt Gary Aubuchon vom Verein Cape Coral Bike-Ped in einem Interview mit der News Press über die Auszeichnung. Auch die Polizei und Stadtverwaltung haben kräftig mitgeholfen, das Cape fahrradfreundlicher zu machen. Das freut schließlich nicht nur die Bewohner, sondern zieht auch Besucher an.

Aus denselben Gründen investierte auch die Stadt Naples stark in ein fahrradfreundlicheres Verkehrsnetz. Das Ergebnis sind gut ausgezeichnete Extraspuren für Radler entlang vieler Straßen, die oftmals durch Grünstreifen vom Autoverkehr abgetrennt sind.

Sanibel und Venice/Sarasota sind schon seit Jahren unter den Top 10 der von der League of American Bicyclists ausgezeichneten fahrradfreundlichen Communities. So zählt der Legacy Trail in Sarasota seit seiner Eröffnung im Jahr 2008 zu einer der Top-Attraktionen.

Der 16 Kilometer lange Radweg auf einer stillgelegten Bahnstrecke führt, weitab vom Straßenverkehr, durch zahlreiche Parks und an historischen Attraktionen vorbei. Wer hier radelt, kann schon mal einem Adler oder einem Florida Panther begegnen. Und die Aussicht ist oft einmalig, vor allem auf den Brücken. Wem das noch nicht genug ist, dem bietet der 61,5 Kilometer lange Pinellas Trail etwas weiter nördlich eine wunderschöne Radstrecke von St. Petersburg bis nach Tarpon Springs.

 

 
  
17. 12. 2015
Artikel bewerten