18. 04. 2018
Artikel bewerten
  
Lifestyle

Verliebt in Florida: Miamis Beauty-Oasen

Sie schätzt die feineren Dinge des Lebens: traumhafte Hotels, elegante Shoppingmalls, luxuriöse Spas und lohnenswerte Ausflugsziele. Diesmal hat sich unsere Kolumnistin Tanja Weithöner in den Spas von Miami und Miami Beach umgesehen – und sich mittels »Radiant Body Polish« oder »Get Perky Glow Bar Facial« rundum verschönern und verwöhnen lassen.

Autor: Tanja Weithöner

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

»DERART MAKELLOS hatte ich die heißen Ladys und coolen Jungs in Miami Beach gar nicht in Erinnerung«, sprudelt es aus mir heraus, als ein weiteres Exemplar mit der perfekten Sonnenbräune vorbeischwebt. Ich blinzle in meinen schokobraunen Coconut-Latte, als könnte ich aus dem Kaffeesatz die SoBe-Schönheitsformel orakeln, und murmle: »Das ist nur hier menschenmachbar. Ich will auch!«

Aufgekratzt vom Koffein und der Vorfreude auf ein red-carpet-taugliches Makeover stapfe ich los. Erstes Ziel: das Hautpflegeinstitut Skin by Tatum. Dort soll sich Kim Kardashian im Spätsommer 2016 für ihren Liebsten Kanye pimpen gelassen haben. Ihr »best friend forever« Jonathan Cheban gibt sich hier sogar alle zwei Wochen mit Miamis »in-crowd« die Türklinke in die Hand. Promi-Hauttherapeutin Tatum persönlich begrüßt mich gut gelaunt (kein Wunder – sie sieht selbst aus wie ein Star!), dann folgt ein 75-minütiges »Get Perky Glow Bar Facial« für 130 Dollar, das volle Beauty-Programm inklusive Ultraschall, osmotischer Infusion, Maske. So gepampert möchte ich natürlich nachlegen.

Nächster Stopp: mySpa im InterContinental Hotel Miami (auch hier gern gesehener Gast: Kim Kardashian). Massage (25 Minuten, 75 Dollar), Delux-Chardonnay Maniküre (45 Minuten, 55 Dollar) und Pediküre (50 Minuten, 75 Dollar), »Radiant Body Polish« (50 Minuten, 140 Dollar). Als Beauty-Beraterin Vanessa mit mir fertig ist, fühle ich mich nicht mehr wie ein ungeschliffener deutscher Bollo, sondern langsam wie »The Body«. (Sorry, Elle!)

Nun fehlt nur noch die perfekte Bräune. Eine gute halbe Stunde später lehnt mein Körper lässig in der Sprühkabine von Sobe Tan by Fabiola. Hier ließen sich neben Kim Kardashian schon Matt Damon, J.Lo und Paris Hilton ins rechte Braun tauchen. Mit »Sunless Prep« zu 10 Dollar wird meine Haut für ein maximales Bräunungsergebnis vorbereitet. Danach »Regular Bronze Sunspray« für 60 Dollar. Soforteffekt, hält bis zu sieben Tage. Mir wird vom multilingualen Personal noch kurz erklärt, dass ich mindestens sechs Stunden weder zu schwitzen, geschweige denn zu duschen habe. Wie bitte soll das gehen bei Temperaturen von über 30 Grad und 85 Prozent Luftfeuchtigkeit? Ich verbleibe erst mal in den klimatisierten Räumlichkeiten und suche im Internet nach weiteren Pflege-Hotspots.

Da stoße ich auf das »Power Nap« im Spa at the Miami Beach EDITION Hotel. Das Ganze dauert 30 Minuten, soll aber wirken wie vier Stunden Schönheitsschlaf. Und tatsächlich: Die Elektrostimulation lässt mich komplett runterkommen. Ach, könnte ich doch bloß immer weiter auf dem Pfad der (Miami-)Eitelkeiten wandeln...

SKIN BY TATUM
1819 West Avenue, Unit 1, Miami Beach
Öffnungszeiten: täglich 10–20 Uhr
Telefon (305) 531-5994
www.skinbytatum.com

MYSPA AT THE INTERCONTINENTAL MAIMI
100 Chopin Plaza, Plaza Level Miami
Öffnungszeiten: täglich 9–20 Uhr
Telefon (305) 372-4444
www.myspamiami.com

SOBE TAN BY FABIOLA
1874 West Avenue, im Atma Beauty, Miami Beach
Öffnungszeiten:
Mo–Fr 10–19 Uhr, Sa 11–18 Uhr
Telefon (305) 532-0221
www.sobetan.com

SPA AT THE MIAMI BEACH EDITION
2901 Collins Avenue, Miami Beach
Öffnungszeiten: täglich 9–20 Uhr
Telefon (786) 257-4539
www.editionhotels.com/miamibeach/spa-and-fitness

 
  
18. 04. 2018
Artikel bewerten