02. 12. 2016
Artikel bewerten
  
Lifestyle

Wasser marsch: 2017 steht Florida ganz im Zeichen des Wassers

Wasser soweit das Auge reicht! In Florida ist die Küste nie weiter als 160 Kilometer entfernt. Der Sunshine State ist das ideale Reiseziel für Urlauber auf der Suche nach dem perfekten Mix aus Erholung und Aktivitäten am und im Wasser. 2017 hält Florida für Freunde des kühlen Nass einige Neuerungen bereit.

Autor: LMG / AL

Left3-disabled Bild 1 von 7 Right3-enabled

Ankommen und abtauchen – die 33 Kilometer langen Strände um St. Lucie und Fort Pierce sind für Wasserraten ein einziger Abenteuerspielplatz. Hier, etwa zwei Autostunden von Orlando entfernt, wird durch ein neu abgelassenes Wrack, etwa 24 Kilometer vor der Küste von Fort Pierce, ein Eldorado für Taucher erschaffen. "The Tug Kathleen", ein über 20 Meter langer Schlepper, wurde versenkt, um innerhalb kürzester Zeit ein künstliches Riff entstehen zu lassen, das Fische und weitere Meeresbewohner ihr neues zu Hause nennen und Taucher aus aller Welt anzieht.

Mit seinen schneeweißen Sandstränden und seiner Kleinstadtkultur gilt die Region um Pensacola an der Nordwestküste Floridas noch als echter Geheimtipp für Strandliebhaber. Hier können Downtown Pensacola, Pensacola Beach sowie das historische Fort Pickens an der Gulf Islands National Seashore auf Santa Rosa Island ab 2017 auch auf den komfortablen Fähren des Pensacola Bay Ferry System erkundet werden. Auf der ca. 45-minütigen Bootstour entlang der schönsten Buchten erfahren Passagiere alles über das Leben der Unterwasserbewohner sowie über die 450-jährige Geschichte der Region.

Was der Metropole Orlando an Stränden fehlt, macht sie mit ihren zahlreichen Wasser-Attraktionen wett. Die Welthauptstadt der Themenparks stellt dies auch 2017 unter Beweis und wartet mit zahlreichen Neueröffnungen auf. Dabei wird es für Reisende durch neue Direktflüge zwischen Düsseldorf und Orlando im Frühjahr noch leichter, in den Genuss der neuen Attraktionen zu kommen. Im Universal Orlando Resort erleben Gäste im neuen Wasserpark Volcano Bay hautnah das Mantra der Waturi-Insulaner "Wasser ist Leben. Leben ist Freude".  Um das Mantra der Waturi, so werden die "Bewohner" von Volcano Bay genannt, erfüllen zu können, verspricht das Resort keine langen Warteschlangen und kein Gedrängel um Wasserrutschbahnen – der Spaß soll sofort und überall losgehen können.

Für Abenteurer auf der Suche nach mystischen Unterwasserwesen empfiehlt sich ein Besuch im SeaWorld Orlando. Bei Floridas erster Virtual Reality Achterbahn sorgt ab Sommer 2017 die legendäre Kreatur "Kraken" für Turbulenzen im Kraken® Virtual Reality (VR) Roller Coaster. Auch den beliebten Delfinen wird im kommenden Jahr größere Aufmerksamkeit gewidmet, indem die parkeigene "Dolphin Nursery" interaktiv umgestaltet wird. Delfinfreunde erhalten noch nie zuvor gesehene Einblicke in das Leben der beliebten Meeressäugetiere, wobei ein besonders großer Wert auf die Beziehung zwischen Mutter- und Babydelfinen gelegt wird.

Ganz im Süden des Sunshine States befindet sich einer der coolsten Orte, um auf Tauchstation zu gehen – die Florida Keys. Nach umfassenden Restaurierungs- und Wiederaufbaumaßnahmen haben es das Mote Marine Laboratory, das Florida Keys National Marine Sanctuary sowie der Florida Keys Tourism Council in Zusammenarbeit geschafft, durch das Anlegen von 5.500 Korallen den zerstörten Riffen neues und nachhaltiges Leben einzuhauchen. Durch diese gemeinsame Kraftanstrengung gewinnt der Fort Zachary Taylor Historical State Park sowie sein eigener Schnorchel-Bildungspfad weiter an Faszination und dient zugleich als Inspirationsquelle für zukünftige Umweltschutzprojekte.

 

 
  
02. 12. 2016
Artikel bewerten