10. 11. 2015
Artikel bewerten
  
Leute

Zweiter Versuch: Pharell Williams verkauft sein Penthouse in Miami

Schrill, cool und luftig: Das sind nur einige der Adjektive die Pharrel Williams' Penthouse an der Brickell Avenue beschreiben. Nachdem der Star seine mit Popart übersäte Luxus-Bude vergangenen November wegen mangelndem Interesse vom Markt nehmen musste, ist sie nun wieder zu haben – und das mit einem satten Preisnachlass.

Autor: Josefine Koehn-Haskins

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Nach Angaben von Curbed Miami hatte Williams das Penthouse 2007 auf der Höhe des Immobilien-Booms für 12,52 Millionen Dollar gekauft und später für 16,8 Millionen Dollar zum Verkauf angeboten. Zwei Jahre war das schicke Penthouse auf dem Markt. Doch trotz der 9 Meter hohen Decken, teurer Pop Art-Originale und der atemberaubenden Panoramaaussicht fand sich für diesen Preis kein Käufer.

Lag es daran, dass die Klage des Nachbarn im Stockwerk unter dem UFO-förmigen Luxus-Domizil an die Öffentlichkeit drang? Angeblich waren einige Wasserleitungen undicht – und das kurz nachdem Williams eingezogen war. Der verglich seinen zweistöckigen Palast dann auch ganz kühl mit einem "Fischglas mit Limousinen-Tönung".

Also, wir würden trotzdem gerne einziehen, zumindest wenn wir 10,99 Millionen Dollar übrig hätten. So viel soll das runde, zweistöckige Penthouse nämlich dieses Mal kosten. Es sitzt ganz oben auf dem Bistrol Tower in Brickell, direkt an der Biscayne Bay. Durch die sanft getönten Scheiben, die vom Boden bis zur Decke reichen, überblickt man Virgina Key, South Beach und Downtown Miami. Außerdem kann man vom Tower zu Fuß zum Rickenbacker Causeway laufen oder radeln, der dann direkt zum Strand nach Key Biscayne führt. Ein echter Traum.

Alleine die Kunst, die das mehr als 800 Quadratmeter große Penthouse dekoriert und zumindest teilweise mit verkauft werden soll, dürfte mehrere Millionen wert sein. Unter den Originalen befinden sich Werke von Takashi Murakami, Keith Haring und Andy Warhol. Auf der knapp 500 Quadratmeter großen Terrasse lädt ein Pool zum erfrischenden Bad über den Dächern von Miami. Weitere Extras sind ein eigenes Kino, wunderschöne Holzböden und eine schicke italienische Designerküche. Der Webseite The Selby erlaubte der Star seinerzeit stolz eine Foto-Tour durch seine Wohnung. 

Pharrell, der mit einem geschätzten Jahreseinkommen von 32 Millionen Dollar auf Platz 78 der Forbes-Liste für die bestbezahltesten Celebrities liegt, hat sich mittlerweile ein rundum verglastes Traumhaus in Los Angeles zugelegt. Kostenpunkt: nur 7,14 Millionen Dollar.

 
  
10. 11. 2015
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.