06. 12. 2018
Artikel bewerten
  
Restaurants & Shopping

Essen ohne Grenzen in Florida: "Food halls" erobern den Sunshine State

Autor: Patrick Pohlmann

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Zentralflorida

Im East End Market in Orlandos Audubon Park erwarten die Besucher neben verschiedenen Gerichten aus lokalen Zutaten, Desserts, Gebackenem, frisch gepressten Säften und Kaffee aus einer örtlichen Rösterei auch Fashionprodukte – und wer demnächst vorhat zu heiraten, findet dort auch eine Agentur für Hochzeitsplanung und den passenden Fotografen. Der Market on Magnolia in der Downtown von Orlando bietet so unterschiedliche Gerichte wie Poke, neapolitanische Pizza, Sub-Sandwiches (der Länge nach aufgeschnittene und belegte Baguettes) und Hummus sowie eine Bar, die über nicht weniger als 26 TV-Bildschirme und noch mehr Whisky-Sorten verfügen soll.

Die größte "food hall" der gesamten Region ist der von der Crooked Can Brewing Company betriebene Plant Street Market in Winter Garden, und die dort angebotenen Gerichte sind nach Aussage von Florida Trend nicht weniger fantasievoll und hausgemacht als die Biersorten der Mikrobrauerei – seien es nun Doughnuts, Sushi, Makkaroni und Käse ("mac ’n‘ cheese"), vegane Sandwiches oder Schokolade.

Seite

« vorherige Seite

1  |

2

 
  
06. 12. 2018
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.