18. 06. 2019
Artikel bewerten
  
Kunst & Kultur

Kultur in der Tampa-Bay-Region: Ungewöhnliche Kunstorte in der Cigar City

In Tampa und Umgebung gibt es zahlreiche Museen, in denen Kunst unterschiedlichster Art zu bestaunen ist. Daneben existieren dort aber auch einige weniger bekannte Orte, an denen es teils sehr unkonventionelle Kunstwerke zu entdecken gibt – und das ganz ohne Eintrittsgeld.

Autor: Patrick Pohlmann

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Der Tampa Bay Date Night Guide nennt vier interessante Orte in der Stadt am Hillsborough River, an denen man kostenlose Kunsterlebnisse nicht alltäglicher Art haben kann und zudem (noch) nicht unbedingt mit riesigen Touristenströmen rechnen muss.

Im Stadtteil Ybor City nordöstlich der Downtown befindet sich der Kuriositätenshop Dysfunctional Grace, laut der Beschreibung auf der Website das einzige Geschäft des Viertels, "in dem Tod und Dysfunktion ein anmutiges Ballett aufführen". Zu den zahllosen einzigartigen Dingen, die es dort zu bewundern und zu erwerben gibt, zählen Kabuki-Masken ebenso wie Kopfbedeckungen der Besatzung eines Flugzeugträgers aus der Zeit des Vietnamkriegs, Pyrografie-Tische oder ausgestopfte Tiere. Vieles, was man hier findet, entspricht zwar nicht dem traditionellen Kunstbegriff, woraus sich aber letztlich nur der Schluss ziehen lässt, dass Kunst sich nicht kategorisieren lässt.

Ein Kunstgeschäft ganz eigener Art ist auch Hong Kong Willie in Tampas Morris Bridge Road. Der in einem ehemaligen Fischköderhaus untergebrachte Laden ist angefüllt mit Dingen, die einst Gebrauchsgegenstände waren und dann von dem Recyclingkünstler Joe Brown vor dem Müll gerettet wurden, indem er sie in Kunstobjekte verwandelte. Am Eingang des Gebäudes erwarten die Besucher eine Dekoration aus Schuhen und anderen Dingen und eine Skulptur aus einem alten Helikopter. Drinnen stoßen sie unter anderem auf Bilder, die auf von dem Künstler gesammelte Holzstücke gemalt sind.

Auch wer in Tampa essen geht, kann dies mit dem Besuch einer Kunstausstellung verbinden: Das Restaurant Ulele am Tampa Riverwalk nördlich der Innenstadt ist bekannt für seine aus frischen einheimischen Zutaten zubereiteten Gerichte und sein gutes Bier. Zugleich beherbergt es aber auch eine Reihe von Kunstwerken aus Tampa und aller Welt, darunter gefärbte Glasscheiben aus Frankreich oder eine Pferdeskulptur aus Peru. Die Platten der Tische wurden eigens bei einem Kunsttischler im Stadteil Seminole Heights in Auftrag gegeben. Vor dem Restaurant begrüßen die Gäste große Märchenfiguren, die einst in den 50er- und 60er-Jahren im damaligen Märchenpark Fairyland, dem heutigen Lowry Park Zoo, zu sehen waren, bis sie eines Tages im Rahmen der Umgestaltung des Parks ausgemustert wurden.

In den vergangenen Jahren, insbesondere seit dem Jahr 2011, hat die Stadt Tampa unterschiedliche Künstler damit beauftragt, rund um die Stadteile Ybor City, Downtown, East Tampa und West Tampa Wandmalereien anzubringen. Viele dieser großflächigen Murals stellen auf bunte und faszinierende Weise die Geschichte verschiedener Teile der Stadt dar.

 
  
18. 06. 2019
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.