15. 08. 2016
Artikel bewerten
  
Natur & Tiere

Kurz notiert: Neue künstliche Riffe vor Panama City Beach

Vor Panama City Beach im Nordwesten Floridas wurden in diesem Jahr erneut fünf künstliche Riffe versenkt. Jedes einzelne ist über fünf Meter hoch, wiegt 18 Tonnen und befindet sich nunmehr knapp 23 Meter unter der Wasseroberfläche etwa fünf Kilometer südlich des Russell-Fields Pier.

Autor: LMG / AL

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Mit der Zeit bilden diese künstlichen Riffe aus Kalkstein ein Ökosystem, werden zum Lebensraum für Meeresbewohner und zur Attraktion für Tauchsportler. Panama City Beach schaut auf eine lange Geschichte im Tauchsport zurück: Die Taucher der US Navy werden hier ausgebildet. Die fünf neu installierten, dreieckigen Riffe ergänzen zukünftig das Angebot für Taucher in der Küstenstadt im Panhandle.

Neben künstlichen und neu angelegten Riffen können Taucher vor der Küste von Panama City Beach auch ein natürliches Riff sowie zahlreiche Wracks erkunden. Darunter sind neben Schiffswracks aus dem Zweiten Weltkrieg auch einige Militärflugzeuge und ein Hovercraft.

 
  
15. 08. 2016
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.