26. 11. 2015
Artikel bewerten
  
Reisen

Lichtblick für Bahnfreunde: Floridas Schnellzug liegt im Zeitplan

Florida kommt auf die Schiene. Ein Schnellzug zwischen Miami und Orlando will künftig das Leben von Besuchern und Bewohnern Floridas erleichtern und die Autobahnen entlasten. Jetzt wurden nicht nur die modernen Wagen vorgestellt, sondern auch ein neuer Name für die Zugverbindung.

Autor: Josefine Koehn-Haskins

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Bislang war das ehrgeizige, privat finanzierte Zug-Projekt unter dem Namen "All Aboard Florida" bekannt, nun wird der Schnellzug, passend zu seinen hellbunten Wagen "Brightline" heißen. Schon ab Anfang 2017 sollen die Züge regelmäßig zwischen Miami und West Palm Beach verkehren, Ende 2017 auf der gesamten Strecke zwischen Miami und Orlando.

Derzeit werden die Bahnhöfe und Strecken ausgebaut. Entlang der Ostküste wird eine alte Bahntrasse genutzt, während die Verbindung nach Orlando entlang der State Road 528 komplett neu gebaut werden muss. Station wird in Miami, Fort Lauderdale, West Palm Beach und Orlando gemacht. Mit einer Geschwindigkeit zwischen 120 und 200 Kilometern pro Stunde dauert die Fahrt von Miami nach Orlando drei Stunden, das sind zwanzig Minuten weniger als mit dem Auto – und das, wenn man den obligatorischen Stau nicht mitrechnet!

Daneben dürfen sich Passagiere über kostenloses WiFi, große Panoramafenster und maßgeschneiderte Ledersitze freuen. Auf Bestellung werden Kaffee oder auch gerne ein Glas Wein serviert. Natürlich gibt es auch kleine Snacks und leichte Gerichte. Die in leuchtenden Farben getünchten Waggons, die übrigens von Siemens USA hergestellt werden, sind getrennt in ruhige "Arbeits- oder Ruheabteile" und "familienfreundliche" Wagen, wo es etwas lebhafter zugehen darf.

Wenn alles gut geht, hofft die Zugbetreiber-Gesellschaft All Aboard mit der neuen "Brightline" 700.000 Pendler von der Straße in den Zug zu holen, insgesamt rechnet man bei 16 Rundfahrten täglich mit 7 Millionen Passagieren im Jahr. Pressemitteilungen zufolge sollen die Tickets nicht mehr kosten als die Autofahrt zwischen Südfloridas Tourismus-Magneten. Ob dabei nun nur das Benzin gemeint ist, oder auch die Kosten für Autoversicherung und Kauf mit eingerechnet werden, darüber erhält man keine Auskunft.

Experten schätzen, das der Preis für eine einfache Fahrt rund 140 Dollar kosten könnte, die Rundfahrt wird Expertenschätzungen zufolge je nach Waggonklasse zwischen 188 und 286 Dollar kosten. Wir hoffen auf Spezial-Deals für Themenparkbesucher. Sicher ist, dass die Brightline Anschluss an den Flughafen in Orlando und die bereits bestehende Sunrail bietet.

Doch trotz viel positiver Presse und unübersehbaren Vorteilen für Umwelt und Verkehr ist die Brightline nicht ganz unumstritten. So fürchten betroffene Anwohner an der Strecke, dass sie nun lange an Bahnschranken warten müssen. Bauträger dagegen hoffen, entlang der Strecke einige lukrative Projekte entwickeln zu können.

 
  
26. 11. 2015
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.