10. 12. 2010
Artikel bewerten
  
Miami

24 Stunden in Miami

Auf einer Rundreise durch Florida bleibt oft wenig Zeit für die Erkundung eines einzelnen Ortes. Damit Sie auch ganz sicher die wichtigsten Highlights der heißesten Metropole der USA mitbekommen, haben wir die perfekte Rund-um-die-Uhr-Tour für Sie!

Autor: Sarah Czuratis

Left3-disabled Bild 1 von 11 Right3-enabled

7:00 Uhr: Yoga am Strand

Urlauber, die gerne früh und aktiv in den Tag starten, sind in South Beach genau richtig. Einheimische haben längst erkannt, dass der Schlüssel zur Fitness hier im Frühsport liegt. Der Grund: Zu dieser Tageszeit ist es im tropischen Miami noch nicht zu heiß für sportliche Betätigung. Besonders beliebt ist derzeit Yoga im Freien. Denn was gibt es Schöneres, als den Tag mit einem "Sonnengruß" direkt am Strand zu beginnen? Immerhin geht in Miami die Sonne direkt über dem Meer auf. Jeden Morgen um 7:00 Uhr treffen sich daher Locals und Besucher auf Höhe der 3rd Street zu einem 75-minütigen Yoga-Workout am Strand. Der Kurs, zu dem jeder kommen kann, wird von geprüften Yoga-Lehrern geleitet. Mitbringen müssen Sie lediglich bequeme Kleidung sowie eine Yoga-Matte oder ein Handtuch. Der Kurs ist kostenlos, wobei aber um eine Spende von 5 Dollar gebeten wird.

9:00 Uhr: Frühstück am Ocean Drive

Nachdem Sie Ihren geistigen Energiehaushalt beim Yoga aufgefrischt haben, wird es nun Zeit für eine nahrhafte Stärkung. Nur wenige Blocks vom Yoga-Kurs entfernt liegt das News Cafe, in dem rund um die Uhr ein leckeres Frühstück serviert wird. Bei Bageln, French Toast oder frischen Früchten können Sie sich im stets gut besuchten Café entspannt zurücklehnen und die Passanten auf dem Ocean Drive beobachten. Aktuelle Tageszeitungen (auch auf Deutsch!) bekommen Sie im Zeitschriften-Sortiment des Cafés. Oder aber Sie genießen einfach nur die luftige Meeresbrise ...

10:30 Uhr: Rundgang durch den Art-Déco-Distrikt

Nach dem Frühstück ist es an der Zeit, die Stadt zu erkunden und etwas über die Geschichte von South Beach zu erfahren. Der beliebte Stadtteil ist weltweit für seine einzigartige Art-Déco-Architektur bekannt, die man am besten auf einer geführten Tour durch den Art-Déco-Distrikt erkundet. Die Stadt bietet täglich von Historikern, Architekten oder ausgebildeten Reiseleitern geführte Rundgänge. Auf dieser 90-minütigen Tour lernen Sie nicht nur viel über die Architektur der historischen Gebäude- darunter zahlreiche Hotels und Restaurants -, sondern auch eine Menge über die Geschichte der Stadt. Der Rundgang beginnt um 10:30 Uhr (außer donnerstags) vor dem Art Déco Gift Shop (1200 Ocean Drive). Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, aber Sie sollten zirka 15 Minuten vor Beginn der Tour dort sein, um die Tickets (20 Dollar für Erwachsene, 15 für Senioren/Studenten) zu kaufen. Alternativ zum geführten Rundgang wird auch eine Audio-Tour angeboten, mit der Sie den Art-Déco-Distrikt auf eigene Faust erkunden können.

12:00 Uhr: Pause im South Pointe Park

Eine Erholung vom Rundgang durch South Beach bietet eine Ruhepause im South Pointe Park. Nach einer sagenhaften 22 Millionen Dollar teuren Renovierung öffnete der an der Südspitze der Insel gelegene Park im März 2009 erneut seine Pforten. Eine Aussichtsplattform, ein Springbrunnen und mehrere meterhohe Neonlampen zählen nach dem Umbau zu den Neuheiten des Parks. Einheimische kommen hierher zum Joggen, Radfahren oder zum Spaziergang mit dem Hund. Setzen Sie sich auf eine der vielen Bänke entlang der Promenade und genießen Sie den 180-Grad-Blick auf den Atlantischen Ozean, das vorgelagerte Fisher Island und die Skyline Miamis.

13:00 Uhr: Lunch in Little Havana

Little Havana ist das ursprüngliche Herz der kubanischen Gemeinde Miamis und befindet sich auf dem Festland in der Gegend um die Calle Ocho (zu Deutsch: "Achte Straße"). Das lebendige Viertel ist der ideale Ort, um die kulturelle und kulinarische Vielfalt Miamis kennenzulernen. Ein traditionell kubanisches Mittagessen bekommen Sie zum Beispiel im "Versailles" (3555 SW 8th St).

Seite

1  |

2

nächste Seite »

 
  
10. 12. 2010
Artikel bewerten