01. 10. 2015
Artikel bewerten
  
Reisen

Miami Beach: die Top-20-Geheimtipps

South Beach ist für seinen Strand und seine Art-déco-Gebäude bekannt. Aber es hat neben feinem, weißem Sand und extravaganter Architektur noch mehr zu bieten: Boutiquen, Galerien und Geschäfte. Gourmetrestaurants und Strandbistros. Clubs, tolle Museen und coole Szenebars. Am besten, man durchstöbert mit einem echten Insider den Stadtteil. Jemandem wie unserer Autorin Daniela Boettcher. Also nichts wie los!

Autor: Daniela Boettcher

Left3-disabled Bild 1 von 7 Right3-enabled

1) Stone Crabs essen in South Beach
Der ungarischstämmige Koch Joe Weiss kam 1913 nach Miami Beach und eröffnete am Südzipfel von South Beach eine Imbissbude. Doch erst in den 20er-Jahren entdeckte Joe, dass sich die hiesigen Taschenkrebse in kochendes Wasser werfen und zum Verzehr anbieten lassen. Seither sind sie der Renner des Restaurants.

2) Art-Déco-Tour mitmachen
Die Miami Design Preservation League (MDPL) organisiert täglich um 10.30 Uhr, donnerstags zusätzlich um 18.30 Uhr »Walking Tours« durch das Art-déco-Viertel. Die Touren starten am Art Deco Welcome Center an der Ecke Ocean Drive/10th Street, dauern etwa 90 Minuten und sind begleitet von interessanten Anekdoten aus dem Repertoire erfahrener Guides.

3) Fahrräder mieten
Mittlerweile ist das Citi Bike in South Beach so weit verbreitet, dass man praktisch keine 100 Meter laufen muss, um zur nächsten Anlaufstelle der Fahrradvermietung zu gelangen. Eine preis-werte, gesunde und unterhaltsame Variante, Miami Beach zu entdecken! Für Einheimische gibt es übrigens monatliche Sonderraten.

4) Chillen im Broken Shaker
Meine absolute Lieblingsbar! Sie ist untergebracht in einem der ältesten Hotels der Halbinsel, dem ehemaligen Indian Creek Hotel, heute The Freehand, am Indian Creek Drive. Allein der  Art-déco-Stil der Fassade ist schon einen Besuch
wert. Außen gibt’s einen Poolbereich mit kleinen Tischchen zwischen Palmen, Büschen, Billardtischen und Lautsprecherboxen.  

5) Kaffeetrinken und People-Watching
Anders als bei anderen großen Kaffeeketten kostet in der Aroma Espresso Bar der Milchkaffee gerade mal 2,70 Dollar. Beide Filialen befinden sich sehr zentral an der Collins Avenue – eine gleich an der 5th Street, eine Etage unter dem Fitness-Studio Equinox; die zweite liegt an der Lincoln Road und hat eine riesige Terrasse.

6) Schlemmen, brunchen, entspannen im Cecconi’s
Der üppig bewachsene und gemütliche, aber trotzdem stylish dekorierte Innenhof des Hotel-restaurants Cecconi’s im Soho Beach House an der Collins Avenue ist ein toller Ort, um Mimosas beim Brunch zu schlürfen, einfach bei einem Latte macchiato auszuspannen oder während der Happy Hour Appetizer und Drinks zu genießen.

7) Sonnenbaden am Locals Beach
Sich unerkannt unter die Einheimischen mischen: Fast am Südende von South Beach, kurz bevor man auf den neu angelegten Pier trifft, der zum South Pointe Park führt, liegt der »locals beach«. Hier trifft man unter der Woche auf Youngster, Hipster, Bartender, Kellnerinnen und Immbilienmakler, die in ihren freien Stunden eine touristenfreie Zone suchen.

8) Frühstücken im Las Olas Café
Hier an der 6th Street treffen sich die »locals«: Kubanische Abuelas in Blumenkleidern und Lockenwicklern schlürfen ihren extrasüßen Cafecito, Models bestellen Latte mit fettfreier Milch und frische Fruchtsmoothies. Und Miami-Beach-
Cops parken in zweiter Reihe, um sich Sandwiches und Empanadas herausreichen zu lassen.

9) Tanzen in der Wall Lounge
Die Wall Lounge im W South Beach Hotel führt schon im dritten Jahr in Folge die Liste der »clubs to be« an. Die eher intime, weil kleine Lounge ist gleichermaßen beliebt bei Einheimischen und Touristen, Stars und Sportlern. Jamie Foxx und Jessica Alba zum Beispiel habe ich selbst schon hier gesehen, auch die Korbjäger der Miami Heat.

10) Trainieren mit Style
Von Kickboxing über Barre, Pilates und Yoga, die körperformenden Sculpting- und Toningkurse bis hin zu Joggingworkshops, intensiven Bootcamps und Musical-Tanzstunden gibt es im Equinox alles, was das Sportlerherz begehrt. Mit einem Dreitages-pass kann man nicht nur die Kurse, sondern auch Geräte, Massagen oder Ernährungsberatung, Sauna und die tollen Pflegeprodukte ausprobieren.

Seite

1  |

2

nächste Seite »

 
  
01. 10. 2015
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.