Fort Myers & Sanibel: Natur und Parks

Natur & Tiere, Insider-Tipps, Fort Myers, Lee Island Coast

Aufgepasst, im Kalender markiert und ab in den Urlaub: Die Natur in Fort Myers & Sanibel hält für seine Besucher auch in diesem Jahr jede Menge neue Attraktionen bereit. "USS Mohawk" als Ausgangspunkt für Tauchgänge, iNature-Pfade im Wildpark, interaktive Dinosaurier-Ausstellung und mehr.

Traumstrand auf Sanibel Island<br> (Foto: © Lee County Visitor & Convention Bureau)

Traumstrand auf Sanibel Island
(Foto: © Lee County Visitor & Convention Bureau)

IN DER NATUR UNTERWEGS

Der gesunkene Küstenwachen-Kutter "USS Mohawk" sorgt für spannende Tauchausflüge

Das ehemalige Kampfschiff aus dem Zweiten Weltkrieg bietet Besuchern ein außergewöhnliches Taucherlebnis. Mit voller Kampf-Ausstattung und nachgebauten Kanonen, großen Schornsteinen, Krähennest, Brücke, Deckshaus und massiven Schiffsschrauben ist es bereit für spannende Tauchgänge. Das Schiff befindet sich in mehr als 27 Metern Tiefe und ist rund 45 Kilometer vor der Küste Sanibel Islands entfernt. Taucher berichten von einer Vielfalt an Fischen, Meeresschildkröten und Bullenhaien. Vor kurzem wurden auch Walhaie, die mit bis zu 20 Metern Länge als größte Fische der Welt gelten, gesichtet.

Der erste iNature Pfad im J.N. "Ding" Darling Wildpark auf Sanibel Island eingeweiht

Smartphone-Nutzer können ab sofort eine passende App downloaden, um den neuen Wanderweg im J.N. "Ding" Darling Wildpark auf moderne Art zu erleben. Es gibt zwei unterschiedliche Wege, einen für Kinder und einen für Erwachsene. Diese interaktiven Pfade sind die ersten ihrer Art im mehr als 550 Wildparks umfassenden nationalen Verbund von Naturschutzgebieten.

Dinosaurier-Ausstellung im J.N. "Ding" Darling Wildpark auf Sanibel Island

Besucher des J.N. "Ding" Darling Wildparks auf Sanibel Island können bei einer interaktiven Ausstellung entdecken, wie die Dinosaurier früher lebten. Gezeigt wird auch das Skelett eines amerikanischen Krokodils, das mehrere Jahre im Wildpark lebte und vor drei Jahren gestorben ist. Ein Touch-screen-Monitor stellt zudem das Leben von Krokodilen und Alligatoren seit der Urzeit vor.

Bootstouren von Captiva Island mit Besichtigung der Edison & Ford Winter Estates

Jeden Mittwoch bietet Captiva Cruises Bootstouren von Captiva Island aus an. Diese zeigen die kulturelle und ökologische Bedeutung der Caloosahatchee-Indianer und beinhalten eine Besichtigung der Edison & Ford Winter Estates vom Wasser aus, ein Mittagessen im Royal Yacht Palm Club sowie eine geführte Tour durch den Wintersitz der beiden Persönlichkeiten. Erwachsene zahlen 75 US-Dollar und Kinder unter 12 Jahren 65 US-Dollar (plus Steuern). Durch die begrenzten Teilnehmerplätze wird eine Reservierung empfohlen. Außerdem können Besucher der Edison & Ford Winter Estates eine Bootstour durch den Caloosahatchee-Fluss mit Captiva Cruises inklusive Lunch im Royal Palm Yacht Club und Audioguide unternehmen. Ticktes gibt es für 45-US Dollar am Edison-Ford Ticket-Schalter.

Neue Hinweisschilder auf Vogelbeoachtungs-Pfaden

Auf den insgesamt 16 Vogelbeobachtungs-Pfaden in Florida wurden neue Schilder für Vogelfreunde aufgestelllt. Braune und weiße Tafeln mit der Abbildung eines Schwalbenweihers, weisen auf diese besondere Vogelart hin. Dieser Wanderweg ist Teil eines Programms zum Schutz der Fisch- und Tierwelt.

Tiefsee-Mollusken-Ausstellung im Bailey-Matthews Muschelmuseum auf Sanibel Island

In der neuen Ausstellung des Museums werden Lebewesen gezeigt, die unter enormen Druck und bei kompletter Dunkelheit auf dem Meeresgrund leben.

PARKS

Die Lee County Parks & Recreation sind rollstuhlfreundlicher geworden. Auf Sanibel Island können sie von nun an unbeschwert den Blick auf den Strand genießen. Auf der Ostseite von Sanibel Island stehen für Rollstuhlfahrer neuerdings sogenanne "Mobi-Mats" bereit, die es ihnen ermöglichen, direkt an den Strand zu fahren und dort Picknicktische zu nutzen. Außerdem wurden dort befestigte Bodenbeläge installiert.

Der Lakes Regional Park in Fort Myers wird für 2,4 Millionen US Dollar renoviert, um die Qualität des Wassers, das in die Estero Bay fließt, zu verbessern und die Feuchtgebiete im Norden des Parks auszuweiten. Nach der baldigen Fertigstellung hat der Park mehr Platz für Wattvögel und sauberes Wasser für alle Wildtiere.

Mehr als 700.000 Besucher kommen jährlich in den Lakes Park mit mehreren befestigten und unbefestigten Wegen, Strandpromenaden sowie zahlreichen Aktivitäten wie zum Beispiel Kanusport, Fischen, Picknicken sowie einem Duftgarten.

Lovers Key State Park in Fort Myers Beach und Gasparilla State Park in Boca Grande. Die beiden Parks wurden vom Umweltschutzministerium von Florida unter die zehn meistbesuchtesten Parks des nordamerikanischen Staates ernannt.

verwandte Artikel