15. 08. 2019
Artikel bewerten
  
Restaurants & Shopping

"Miami Spice Months": Lunchs und Dinners zu Sonderkonditionen in der Magic City

Im August und September besteht in Miami und Umgebung wieder die Möglichkeit, in zahlreichen Restaurants Drei-Gänge-Menüs zu Spezialpreisen zu probieren.

Autor: Patrick Pohlmann

Left3-disabled Bild 1 von 1 Right3-enabled

Wer beim Ausdruck "Miami Spice" an eine Sondereinheit der Polizei denkt, liegt mit dieser Assoziation zumindest in gewisser Hinsicht nicht gänzlich verkehrt. Tatsächlich geben die "Miami Spice Months" Foodies und allen, die gern auswärts essen und Neues kennenlernen, die Gelegenheit, mit relativ geringem finanziellem Aufwand als kulinarische Detektive die Restaurantszene von Miami und Umgebung zu erkunden. Vom 1. August bis zum 30. September werden in zahlreichen Restaurants des Miam-Dade Countys spezielle Drei-Gänge-Menüs angeboten. Ein Lunch kostet dabei 23 Dollar, ein Dinner 39 Dollar.

Unter den fast 270 teilnehmenden Lokalen finden sich Küchen verschiedenster Ausrichtungen und eine Reihe von Häusern weltweit renommierter Spitzenköche. Dazu zählt etwa das japanische Restaurant Azabu im Stanton Hotel in South Beach, dessen Sushi-Koch Yasu Tanaka bereits in verschiedenen mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants gearbeitet hat. Allein schon aufgrund des Ambientes ein interessanter Ort für ein Dinner ist das gleichfalls in South Beach gelegene italienische Restaurant Gianni’s At The Villa in der Villa Casa Casuarina, in der einst der ermordete Modedesigner Gianni Versace lebte und die heute als Luxusunterkunft dient. Italienische Küche wird auch im Scarpetta im Hotel Fontainebleau in Miami Beach serviert, dessen Küchenchef Scott Conant 2003 mit seinem Lokal L’Impero in New York den renommierten James Beard Foundation Award für das "Beste neue Restaurant" gewann. Ebenfalls im Hotel Fontainebleau befindet sich eine Dependance der preisgekrönten Restaurantkette Hakkasan, die traditionelle Gerichte aus der südchinesischen Provinz Kanton (Guangdong) offeriert.

Im Herzen von Miamis Arts & Entertainment District liegt das Fooq’s Miami, dessen unter anderem von der französischen, italienischen und persischen Küche inspirierte Speisekarte unter dem Motto "Feel Good Food" steht. Der Restaurantbetreiber David Foulquier verbindet damit den Anspruch, seinen Gästen durch schmackhaftes Essen und eine gemütliche Atmosphäre das Gefühl zu geben, am heimischen Esstisch zu sitzen. Das KYU in Wynwood, das 2017 vom Magazin Time zum besten Restaurant Floridas gekürt wurde, bedient sich bei seinen Kreationen bei den Küchen verschiedener asiatischer Länder. Unweit davon entfernt hat sich das Maska die Verbindung von traditioneller und progressiver indischer Küche angereichert mit "Gewürzen Miamis" auf die Fahne geschrieben.

Eine Übersicht über sämtliche teilnehmende Lokale finden Sie hier.

 
  
15. 08. 2019
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.