Mit Pauken und Trompeten – Die Florida Keys feiern ihre Unabhängigkeit

Insider-Tipps, Reisen, Florida Keys

Ausgelassene Feierlichkeiten erwarten die Besucher der Florida Keys und Key West vom 16. bis 25. April 2010, wenn die sogenannte "Conch Republic" ihren 28. Jahrestag mit einem ausgelassenen, bunten Programm feiert. Zehn Tage lang ist alles erlaubt, was schrill und originell ist.

Beim "Conch Republic Red Ribbon Bed Race” treten Aufgeweckte und Langschläfer gegeneinander an.<br> (Foto: © Florida Keys News Bureau)

Beim "Conch Republic Red Ribbon Bed Race” treten Aufgeweckte und Langschläfer gegeneinander an.
(Foto: © Florida Keys News Bureau)

Die bunten Feierlichkeiten erinnern an die Gründung der "Conch Republic" im Jahre 1982, als sich die Keys zu einem eigenständigen Staat erklärten und sich so symbolisch von den USA trennten. Auslöser der Unabhängigkeitserklärung war eine von den amerikanischen Grenzbehörden errichtete Kontrollstelle am nördlichen Ende des "Overseas Highways". Diese sollte die Suche nach illegalen Einwanderern erleichtern. Zugleich blockierte dieser Grenzposten aber die einzige Straßenverbindung zwischen den Keys und dem Festland.

Die kilometerlangen Staus lösten wütende Reaktionen bei Besuchern wie Bewohnern der Florida Keys aus. Die Proteste mündeten darin, dass die Florida Keys am 23. April 1982 ihre Unabhängigkeit von den USA verkündeten. Letztlich gaben die USA nach und entfernten die Kontrollstelle. Noch heute wird dieser "Sieg" mit einer Party gefeiert. Die skurrilen Highlights der Feierlichkeiten sind: Samstag, 17. April 2010 – Die berühmt-berüchtigten "Drag Queens" von Key West meistern auf ihren Highheels einen Spaß-Parcours.

Donnerstag, 22. April 2010 – Jeder Zuschauer ist eingeladen, sich anzuschließen, wenn die "World’s Longest Parade" über die Duval Street vom Atlantik bis zum Golf von Mexiko zieht.

Freitag, 23. April 2010 – Schiffsparade und Schlachtgetümmel im Hafen von Key West anlässlich des "Great Battle for the Conch Republic". Hier liefern sich die Militärstreitkräfte der Conch Republic und die Truppen der "U.S. Border Patrol" einen erbitterten Kampf mit Badeschwämmen, Gemüse und Wasserkanonen.

Samstag, 24. April 2010 – Beim "Conch Republic Red Ribbon Bed Race" auf der Duval Street in Key West treten die aufgeweckten Teilnehmer in Hängematten, Himmelbetten und sonstigen Schlafgelegenheiten zu einem spannenden Wettrennen an.

Weitere Informationen zu sämtlichen Events, den Schauplätzen und Terminen unter Conchrepublic.com. Weitere Auskünfte zu den Florida Keys und Key West auf fla-keys.de.

verwandte Artikel