01. 10. 2015
Artikel bewerten
  
Reisen

Palm Beach: Outdoor statt Klunker

Palm Beach beherbergt unzählige Millionäre und ist bekannt für Luxus und Extravaganz. Nobel und exklusiv geht es hier zu. Gleich nebenan im Palm Beach County kann man inmitten herrlicher Natur aber auch ganz wunderbar vom Glanz und Glamour abschalten. Die Region bietet Abenteuer und Spaß im Freien. Und viele neue Angebote eines sanften Ökotourismus.

Autor: Friedrich Schroeder

Left3-disabled Bild 1 von 5 Right3-enabled

Bummeln auf der Worth Avenue, Cocktail im Breakers? Na klar, Palm Beach offeriert noble Unterhaltung und amüsanten Zeitvertreib. Kaum jemand weiß allerdings, dass die Gegend um das Winterdomizil der Reichen, Schönen und Berühmten auch Zerstreuung der ganz anderen Art bietet: »Birdwatching« im John D. MacArthur Beach State Park zum Beispiel. Oder Paddeln auf dem Loxahatchee River. Auch Begegnungen mit Elefanten, Giraffen und Löwen auf der »Lion Country Safari«. Natur pur also. Statt Cocktailkleidchen und Kaschmirpulli empfiehlt sich bei dieser Art der Freizeitgestaltung aber eher ein Khakihemd und festes Schuhwerk.

In der Region um Palm Beach gibt es inzwischen 63 Parks und andere Naturattraktionen – kräftig gefördert übrigens vom örtlichen Fremdenverkehrsamt »Discover The Palm Beaches«, wo man den Trend hin zu einem naturverbundeneren, sanfteren Tourismus in den letzten Jahren erkannt und entsprechende Angebote geschaffen hat. Für Naturfreunde ist die Landschaft zwischen Orlando und Miami inzwischen jedenfalls ein echter Geheimtipp – wie geschaffen für Outdoorfans, denen ein Sonnenuntergang inmitten einer weiten Marschlandschaft lieber ist als mit dem Champagnerglas in der Hand auf der Terrasse eines Luxushotels.

Hier ein paar Fakten, was das Palm Beach County in puncto Natur so alles zu bieten hat: 22 Kilometer herrlicher Strand am Atlantik, zwei State Parks, das nationale Natur- und Tierschutzgebiet Arthur R. Marshall Loxahatchee Wildlife Refuge und das als »Wild & Scenic River« anerkannte und unter Schutz gestellte Flussgebiet des Loxahatchee Rivers, Zugänge zum 177 Kilometer langen Fernwanderweg Lake Okeechobee Scenic Trail und zum Big Water Heritage Trail sowie mehr als 480 Kilometer wunderschöne Fuß- und Reitwanderwege. Also Wanderschuhe und Mückenspray eingepackt – und nichts wie los!

Der John D. MacArthur Beach State Park etwa bietet die am besten erhaltene Naturlandschaft der Region, die einen in ihrer Üppigkeit fast vergessen lässt, dass man sich im Stadtgebiet befindet. Besucher sollten den Park am besten zu Fuß auf einer schönen Wanderung entlang der Pfade erkunden, an denen zahlreiche seltene und gefährdete Pflanzenarten wachsen. Am Wegesrand finden sich Picknicktische, an denen man sich ausruhen und einen Imbiss nehmen kann.

Alternativ dazu kann man ein Kanu mieten, um auf einer Tour auf dem Intracoastal Waterway das Mündungsgebiet des Flusses zu erkunden, und dabei einige seiner Bewohner begrüßen, zu deren berühmtesten Seekühe, Kanadareiher und Fischadler gehören. Am Strand findet man ein schönes Plätzchen für ein entspanntes Sonnenbad. Hier werden Jahr für Jahr Tausende Eiablagestellen gezählt, es ist das zweitgrößte Nistgebiet der Unechten Karettschildkröte, Lederschildkröte und Suppenschildkröte in Florida. Man kann außerdem mit Taucherflossen und Schnorchel die faszinierende Unterwasserwelt der Region entdecken. Durch die unmittelbare Nähe zum Golfstrom bietet das Wasser des Atlantiks stets eine angenehme Temperatur für Schnorchler und Taucher, denen mehr als 20 Riffe und zahlreiche Schiffswracks zur Erkundung zur Verfügung stehen.

In der Nähe des John D. MacArthur Beach State Parks in West Palm Beach befindet sich auch das Sailfish Marina Resort mit seiner Flotte von Fischerbooten. Abenteuerlustige Touristen machen sich von hier aus auf, die aufregende Welt des Sportangelns zu erleben. Wer lieber an Land bleibt, kann das beeindruckende Panorama des Jachthafens bewundern und ausgewählte lokale Meeresfrüchte genießen.

Eine spaßige Alternative, die Highlights von Palm Beach zu entdecken, stellt eine Tour mit dem »DivaDuck Amphibious Bus« dar. Nach einer Fahrt durch die Straßen von Palm Beach bietet dieser einen weiteren Ausblick von einem ganz neuen Aussichtspunkt aus: Der Bus wird zu einem Boot und nimmt Sie mit auf eine fröhliche Fahrt entlang des Intracoastal Waterways.

Seite

1  |

2

nächste Seite »

 
  
01. 10. 2015
Artikel bewerten

florida sun branchen-guide

Hotels im Branchen-Guide

Jetzt die passende Unterkunft für Ihren nächsten Urlaub finden: Florida-Hotels in unserem Branchen-Guide

Kleinanzeigen

Anzeigen - Gesuche - Angebote

Florida Sun Magazine bietet einen kostenlosen Service für Privatanzeigen. Einfach Anzeigenformular ausfüllen.